werther.live

22. November 2020. Goethes "Leiden des jungen Werther" hat eine Gruppe junger Künstler*innen um die Wiener Regisseurin Cosmea Spelleken als Grundlage für ein digitales Theaterstück genommen, in dem die Charaktere ausschließlich über Zoom, Facebook Messenger, WhatsApp und Instagram kommunizieren, mit Text- und Sprachnachrichten und selbstgestalteten Collagen. Wir zeigen "werther.live" am Sonntag, dem 22. November, um 20 Uhr im nachtkritikstream.

 
20 NAC Stream Werther Instagram


Auf der "werther.live"-Webseite von Freies digitales Theater heißt es über das Digitaltheaterstück:

Die Leiden des Jungen Werther, geschrieben 1774 von Johann Wolfgang von Goethe, dient uns als Vorlage für "werther.live". Wir haben das Stück für die virtuelle Gegenwart adaptiert und fusionieren Theater mit Social Media und Film: Ebay statt Tanzball, Skype statt Spaziergang im Wald.

Lotte und Werther verlieben sich auf eBay Kleinanzeigen, und obwohl sie sich nie persönlich begegnet sind, bringt das Lottes langjährige Beziehung ins Wanken.

Per Whatsapp und Sprachnachrichten klagt Werther seinem besten Freund Willi sein Leid. Werden Werther und Lotte im 21ten Jahrhundert endlich doch noch glücklich? Welche Relevanz hat Liebe, Leidenschaft und Hingabe in einer moderen Gesellschaft?

Wenn ihr vorab schonmal schauen wollt, wie Werter, Lotte, Willi und Albert heute so drauf sind: Besucht doch mal ihre Profile! Sie freuen sich auch über Freundschaftsanfragen ;) @wer.werther, @lotte_s.o.s, @freiherrwilhelm, @albertgruenhausen

Werther.live
Regie: Cosmea Spelleken, Koordination: Lotta Schweikert, Technik: Leonard Wölfl.
Mit: Jonny Hoff (Werther), Klara Wördemann (Lotte S.), Florian Gerteis (Wilhelm), Michael Kranz (Albert).
Premiere am 5.11.2020.
Weitere Termine am 4.12. und 6.12.2020.

www.werther-live.de

 
Kommentar schreiben