Mit dem Ohr dabei

28. Januar 2021. Der Freistaat Sachsen hat den Vertrag mit Manuel Schöbel als Intendant der Landesbühnen Sachsen erneut verlängert. Die neue Amtszeit beginnt am 1. August 2022 und währt weitere fünf Jahre. Manuel Schöbel, 1960 in Dresden geboren, hatte die Intendanz der Landesbühnen Sachsen im Jahre 2011 übernommen.

"Unter der künstlerischen Leitung von Manuel Schöbel haben die Landesbühnen in den letzten Jahren nicht nur an ihren angestammten Spielorten das Publikum begeistert, sondern als mobile Bühne mit einem vielfältigen Angebot auch ihre Präsenz außerhalb von Radebeul und Rathen weiter ausgebaut", kommentiert Kulturministerin Barbara Klepsch den Vertragsabschluss. "Wie alle anderen Theater hat die Corona-Pandemie auch die Landesbühnen Sachsen hart getroffen. Gleichwohl hat die Theaterleitung mit beachtenswerter Kreativität auf die herausfordernde Situation reagiert und neue Spielplankonzepte entwickelt, die – solange die Öffnung des Theaters möglich war – unter Einhaltung strenger Hygieneregeln zur Aufführung gebracht werden konnten. Dafür bin ich Herrn Schöbel und seiner Mannschaft auch im Namen des Publikums sehr dankbar."

Manuel Schoebel Hagen KönigManuel Schöbel © Hagen König

Manuel Schöbel betont: "Eine Landesbühne bietet so vielseitige Aufgaben, dass es darauf ankommt, immer wieder neu und kreativ zu reagieren. Manchmal muss man schnell sein, manchmal hartnäckig und immer muss man bereit sein, selbst etwas zu lernen. Mit dem Ohr dabei immer am Zuschauer zu bleiben und gleichzeitig in einem starken, kompetenten Team erfolgreich zu agieren, bleibt das Ziel und die schöne Herausforderung bei der Fortsetzung meiner Arbeit."

Schöbel, geboren 1960, aufgewachsen in Dresden, studierte Theaterwissenschaft und Ästhetik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Anschließend - von 1984 bis 1991- übernahm er die Position des Chefdramaturgen am Theater der Jungen Generation, Dresden. Von 1991 bis 2005 war er Intendant des carrousel Theater an der Parkaue, dem Kinder- und Jugendtheater des Landes Berlin, 2006 bis 2011 leitete er das Mittelsächsische Theater Freiberg/ Döbeln, woraufhin er an die Landesbühnen Sachsen wechselte.

(Landesbühnen Sachsen / miwo)

 

 
Kommentar schreiben