Ohne Haus

Moskau, 4. Februar 2021. Der Vertrag von Regisseur Kirill Serebrennikow als künstlerischer Leiter des Moskower Gogol-Zentrums wird nicht verlängert. Wie der Tagesspiegel meldet, habe die Kulturabteilung der Moskauer Stadtverwaltung am Dienstagabend mitgeteilt, den Vertrag, der mit Ende dieses Monats endet, auslaufen zu lassen.

Serebrennikow hatte das Gogol-Zentrum vor acht Jahren als Nachfolger eines Moskauer Stadttheaters dieses Namens gegründet. Für seine Inszenierungen wurde er vielfach ausgezeichnet, auch international. Im Mai 2017 durchsuchten die Strafverfolgungsbehörden die Wohnung des Künstlers und das Gogol-Zentrum, er wurde unter offensichtlich fingierten Beschudigungen angeklagt und im Juni 2020 zu dreieinhalb Jahren Haft und einer hohen Geldtrafe verurteilt, die auf Bewährung ausgesetzt wurde. Lange stand er unter Hausarrest. Seine jüngste Inszenierung in Deutschand, Decamerone am Deutschen Theater Berlin, konnte er nur von Moskau aus beenden.

(Tagesspiegel / geka)

 

Mehr zum Fall Serebrennikow:

Dokumentation: Kirill Serebrennikows Schlussrede vor dem Gericht in Moskau (6/2020)

Meldung: Bewährungsstrafe für Kirill Serebrennikow (6/2020)

Meldung: Sechs Jahre Haft für Kirill Serebrennikow gefordert (6/2020)

Meldung: Kirill Serebrennikow darf wieder reisen (9/2019)

Meldung: Gutachten entlastet Kirill Serebrennikow (8/2019)

Meldung: Kirill Serebrennikow aus Hausarrest entlassen (4/2019)

Presseschau: Die SZ über den Serebrennikow-Prozess, der heute in Moskau beginnt (10/2018)

Interview: Regisseur Sebastian Hartmann über seinen unter Arrest stehenden Kollegen Kirill Serebrennikov und die Situation am Gogol Center Moskau (2/2018)

Meldung: Russische Kulturinstitutionen kooperieren mit Fahndern (1/2018)

Nachtkritik: Hänsel und Gretel – Die Oper Stuttgart zeigt Teile der Inszenierung des unter Hausarrest stehenden Regisseurs Kirill Serebrennikov (10/2017)

Presseschau: Die SZ spricht mit Kirill Serebrennikow über Russlands Kulturpolitik und die Absage seiner Bolschoi-Premiere (8/2017)

Meldung: Petition für Freilassung Kirill Serebrennikows (8/2017)

Meldung: Internationale Solidarität mit verhaftetem russischen Regisseur Serebrennikow (8/2017)

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben