1,8 Millionen Euro

Wien, 3. April 2021. Die Wiener Festwochen sollen angesichts des Kultur-Lockdowns während der Corona-Pandemie 1,8 Millionen Euro, also rund 20 Prozent ihrer Fördergelder, zurückzahlen. Das melden unter anderen der Standard und Die Presse mit Verweis auf ein Interview, das Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (parteilos, von der SPÖ nominiert) der Samstagsausgage des "Kurier" gab. Darin sagt Kaup-Hasler: "Die Wiener Festwochen werden Geld zurücküberweisen beziehungsweise für heuer dementsprechend weniger Subvention bekommen."

Das traditionsreiche Wiener Festival für internationale Theater-, Opern- und Tanzproduktionen musste im letzten Jahr aufgrund der Schutzmaßnahmen gegen die Corona-Pandemie abgesagt werden. Ob und wie die regelmäßig im Mai und Juni stattfindenden und aktuell vom Belgier Christophe Slagmuylder geleiteten Festwochen in diesem Jahr stattfinden können, soll im Laufe des April bekannt gegeben werden.

(standard.at / diepresse.com / chr)

 
Kommentar schreiben