Spitzenleistungen für die Kulturhauptstadt

17. Mai 2021. Christoph Dittrich, Generalintendant des Theaters Chemnitz, hat seinen Vertrag mit der Stadt bis 2028 verlängert. Das teilt das Theater Chemnitz mit. Der Vertrag sei heute unterzeichnet worden.

Dittrich Christoph 2020 PR04 c Nasser HashemiChristoph Dittrich © Nasser HashemiChristoph Dittich, 1966 in Dresden geboren, studierte Tuba, Gesang, Musikpädagogik und Musikwissenschaften an der Dresdener Hochschule für Musik Carl Maria von Weber. Von 1991 bis 2002 war er Musiker und dramaturgischer Mitarbeiter bei der Elbland Philharmonie Sachsen, deren Intendant er ab 2002 bis zu seinem Wechsel nach Chemnitz war. Seit 2013 ist Dittrich Generalintendant des Theaters Chemnitz.

"Im Fokus der Arbeit werden Jugend und Familie ebenso stehen wie die künstlerische Spitzenleistung und natürlich die Kulturhauptstadt 2025", wird Dittrich in der Presseaussendung zitiert. Dittrich ist auch Geschäftsführer der GmbH für die Europäische Kulturhauptstadt 2025 ist, deren Gründung vom Stadtrat im März 2021 beschloss.

(Theater Chemnitz / sle)

 

 

 
Kommentar schreiben