logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Wurzeln in aller Welt

Zürich, 16. Juni 2021. Die Choreografin Cathy Marston wird Nachfolgerin von Christian Spuck als Ballettdirektorin an der Oper Zürich, wie das Haus auf seiner Homepage mitteilt. Die gebürtige Britin mit Schweizer Pass wird die Ballettleitung zur Saison 2023/24 für zunächst zwei Spielzeiten übernehmen, bis zum Ende der Amtszeit von Opernhausintendant Andreas Homoki. Christian Spuck wechselt, wie gestern bekannt wurde, ans Berliner Staatsballett.

Cathy Marston Rehearsal The Cellist c Rick Guest uCathy Marston bei den Proben zu "The Cellist" am Royal Opera House in London 2020 © Rick Guest

Cathy Marston (geboren 1975 in Newcastle) erhielt ihre Tanzausbildung in Cambridge sowie an der Royal Ballet School London. Zwischen 1994 und 1999 tanzte sie für das Ballett Zürich, das Ballett des Luzerner Theaters und am Konzert Theater Bern. Von 2002 bis 2006 war sie Associate Artist des Royal Opera House London und von 2007 bis 2013 Ballettdirektorin am Konzert Theater Bern. Marston ist seit Jahren als freischaffende Choreografin international tätig und arbeitete unter anderem für das Royal Ballet in Großbritannien, das Königlich Dänische Ballett, das English National Ballet, das Finnische Nationalballett, das Ballet Black in London, Danza Contemporánea de Cuba, aber auch für die Opera Australia und die Hong Kong Academy of Performing Arts.

In den letzten Jahren war sie vermehrt in den USA tätig, so am San Francisco Ballet, am American Ballet Theatre und am Joffrey Ballet Chicago. Im deutschsprachigen Raum waren ihre Werke an der Oper Graz, bei den Ballettcompagnien in Basel und St. Gallen und am Musiktheater im Revier zu sehen. Marston ist Trägerin diverserer Preis, darunter der britische National Dance Award.

(opernhaus.ch / chr)