logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

"Sieg der Verantwortlichkeit"

Karlsruhe, 23. Juni 2021. Der Karlsruher Gemeinderat hat sich mit großer Mehrheit für das Umbau- und Sanierungskonzept des Badischen Staatstheaters ausgesprochen. Das meldete am gestrigen Abend die dpa. Damit kann die auf zwölf Jahre angelegte Sanierung des Gebäudes im kommenden Jahr beginnen. Der Entscheidung waren lang anhaltende Diskussionen über die gestiegenen Kosten des Konzepts vorausgegangen. Schließlich fiel das Votum aber deutlich aus: 43 Stadträte stimmten dafür, vier dagegen, es gab zwei Enthaltungen. Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) sprach laut dpa im Anschluss von einem "Sieg der Verantwortlichkeit". 

Ende der Neubau-Debatte

Waren ursprünglich 325 Millionen Euro für den Umbau angesetzt, gehe man mittlerweile von mehr als 570 Millionen Euro aus, die zur Hälfte vom Land getragen werden. Von Seiten der GRÜNEN und der CDU war das Konzept deshalb zuletzt scharf kritisiert worden. Mit der Entscheidung für das Umbaukonzept sind nun auch die Diskussionen über einen möglichen Neubau des 1975 eröffneten Drei-Sparten-Hauses vom Tisch.

(dpa / jeb)