In Kooperation mit Felix Bloch Erben

Berlin, 18. Oktober 2021. Der auf niederdeutsche Bühnenliteratur spezialisierte Karl Mahnke Theaterverlag wird seit Beginn der Spielzeit 2021/22 in Kooperation mit dem Berliner Verlag Felix Bloch Erben weitergeführt. Das teilte der Verlag am 15. Oktober 2021 in einer Pressemitteilung mit.

Verlags-Inhaberin Maria Mahnke begründet den Schritt auch mit der Corona-Situation: "Die vergangenen Monate seit Beginn der Corona-Pandemie und den Theaterschließungen sind auch an uns nicht spurlos vorübergegangen. Ich habe mich daher dazu entschlossen, die Geschäfte des Karl Mahnke Theaterverlags abzugeben und in neue Hände zu legen. Ich freue mich, den Felix Bloch Erben Verlag in Berlin für diese Aufgabe gewonnen zu haben, mit dem wir bereits seit vielen Jahren vertrauensvoll zusammenarbeiten."

Kerstin Stölting neue Programmleiterin

Das Programm des Karl Mahnke Theaterverlags werde künftig unter dem Dach von Felix Bloch Erben von Kerstin Stölting betreut, die "bereits seit mehreren Jahren" im Lektorat des Mahnke-Verlags tätig ist. Sie folgt damit auf Alexandra Schlenker, die die Verlagsleitung nach 14 Jahren verlässt. 

Der Ursprung des Karl Mahnke Theaterverlags reicht zurück ins Jahr 1909, als Karl Mahnke das Familienunternehmen um eine Vertretung von plattdeutschen Bühnenstücken erweiterte. Seither kooperierte der Verlag unter anderem mit dem Verlag der Autoren, Thomas Sessler Verlag, Felix Bloch Erben, Theaterverlag Desch, Whale Songs und weiteren Unternehmen zur Förderung niederdeutscher Theaterliteratur.

(Karl Mahnke Theaterverlag / jeb)

 

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben