Theater Dortmund trauert

22. Oktober 2021. Der Regisseur Michael Gruner ist am 20. Oktober im Alter von 76 Jahren gestorben. Das gibt das Theater Dortmund bekannt, an dem Gruner elf Jahre als Schauspieldirektor wirkte.

Gruner, geboren in Falkenstein, nahm 1963 in Frankfurt am Main ein Schauspielstudium auf. 1965 erhielt er ein Engagement am Staatstheater Darmstadt. 1968 wechselte er an das Theater am Turm in Frankfurt und wirkte unter anderem bei der Uraufführung von Peter Handkes Publikumsbeschimpfung unter der Regie von Claus Peymann mit. Ab 1969 war er als Schauspieler am Düsseldorfer Schauspielhaus beschäftigt, drei Jahre später begann er seine Regielaufbahn am Theater am Turm. 1989 wurde er Oberspielleiter am Staatstheater Stuttgart, von 1999 bis 2010 war er Schauspieldirektor am Theater Dortmund. Als Gastregisseur arbeitete er unter anderem am Wiener Burgtheater, am Wiener Volkstheater und am Deutschen Theater Berlin. Michael Gruner war verheiratet mit der Schauspielerin Juliane Gruner.

Theater Dortmund Schauspieldirektor Michael Gruner Foto Theater DortmundMichael Gruner © Theater Dortmund

Das Theater Dortmund beschreibt Gruner in seiner Pressemitteilung als "Vertreter des klassischen Regietheaters, für den die tiefe inhaltliche Durchdringung eines Textes stets im Vordergrund stand und der es verstand Form und Inhalt kongenial zu vereinen". Gruners Theater sei nachdenklich, psychologisch und stets der Literatur verhaftet gewesen. "Dabei hatte er auch immer den Anspruch, möglichst viele Menschen ins Theater zu ziehen. Mit ihm war das Dortmunder Schauspiel tief im kulturellen Leben der Stadt verankert, da er es verstand, die Dortmunderinnen und Dortmunder künstlerisch und menschlich zu begeistern." Weiter heißt es: "Durch seine bedeutende künstlerische Persönlichkeit, seine authentische Menschlichkeit und seinen respektvollen Umgang mit allen Mitarbeitenden des Theaters war Michael Gruner nicht nur hochgeschätzt, sondern aufrichtig sehr beliebt."

"Mit Michael Gruner verlieren wir einen engen Freund und wunderbaren Menschen, der für sein und unser Dortmunder Theater lebte", so der Geschäftsführende Direktor des Theaters, Tobias Ehinger. "Wir alle, die ihn erleben durften, werden seine Aufrichtigkeit, seinen fairen Umgang und seinen feinen Humor schmerzlich vermissen."

(Theater Dortmund / Hamakom.at / miwo)

mehr meldungen

Kommentare

Kommentare  
#1 Michael Gruner: R.I.P. Günther Harder 2021-10-22 14:14
Ruhe in Frieden, lieber Micha. Ich danke dir von ganzem Herzen für alles!
#2 Michael Gruner: DankeSteffen 2021-10-23 07:25
Lieber Michael.

Es war sehr lustig mit dir.
Und du warst wichtig.

Danke.
#3 Michael Gruner: SternstundeRS 2021-10-23 15:54
Ich habe nicht ganz viel von ihm gesehen, aber sein 'Herr Paul' Mitte der 1990er Jahre am DT mit Kurt Böwe und Christine Schorn war eine große Sternstunde!
#4 Michael Gruner: gute ReiseSarantos 2021-10-25 13:12
Danke von Herzen für Ihre wichtigen Hinweise auf dem Weg durch das Studium, die Vermittlung vieler verscheidener Perspektiven auf die Arbeit für das Theater – und auf das Leben selbst.

Gute Reise & Καλό ταξίδι!

Kommentar schreiben