meldung

AdK Berlin: Meerapfel und Röggla bleiben Führungsduo

14. November 2021. Die Filmemacherin Jeanine Meerapfel und die Schriftstellerin und Theaterautorin Kathrin Röggla gehen als Präsidentin und Vizepräsidentin der Berliner Akademie der Künste (AdK) in eine weitere Amtszeit. Beide seien mit großer Mehrheit am 13. November 2021 wiedergewählt worden, wie die AdK mitteilt. Sie leiten die AdK seit 2015.

Gemeinsam mit der Präsidentin und der Vizepräsidentin bilden Direktor:innen und Stellvertretende Direktor:innen aus sechs Sektionen den Senat der AdK: So sind die Direktorien besetzt:

Sektion Bildende Kunst: Karin Sander (Direktorin) und Arnold Dreyblatt (Stellvertretender Direktor)
Sektion Baukunst: Fritz Frenkler (Direktor) und HG Merz (Stellvertretender Direktor)
Sektion Musik: Carola Bauckholt (Direktorin) und Iris ter Schiphorst (Stellvertretende Direktorin)
Sektion Literatur: Kerstin Hensel (Direktorin) und Cécile Wajsbrot (Stellvertretende Direktorin)
Sektion Darstellende Kunst: Nele Hertling (Direktorin) und Christian Grashof (Stellvertretender Direktor)
Sektion Film- und Medienkunst: Thomas Heise (Direktor) und Helke Misselwitz (Stellvertretende Direktorin)

Neu im Akademie-Senat sind Carola Bauckholt, Arnold Dreyblatt, Fritz Frenkler, HG Merz, Karin Sander, Iris ter Schiphorst und Cécile Wajsbrot. Ausgeschieden sind Birgit Hein, Wulf Herzogenrath, Samir Odeh-Tamimi, Ulrich Peltzer, Matthias Sauerbruch, Manos Tsangaris und Jörn Walter.

Laut Satzung ist bei allen Ämtern eine zweimalige Wiederwahl möglich. Die Amtszeit beträgt jeweils drei Jahre. Die Akademie der Künste hat derzeit in ihren sechs Sektionen derzeit 398 internationale Mitglieder.

(Akademie der Künste / chr)

 

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben