meldung

Irene Girkinger wird Intendantin des Tiroler Landestheaters

27. November 2021. Ab der Spielzeit 2023/24 wird Irene Girkinger das Tiroler Landestheater in Innsbruck leiten. Sie folgt damit auf Johannes Reitmeier, meldete gestern Der Standard.

1976 geboren und studierte Romanistin und Kulturmanagerin, ist Girkinger seit 2012 Intendantin der Vereinigten Bühnen Bozen. Von 2007 bis 2011 arbeitete sie als Dramaturgin am Volkstheater Wien, davor war sie am Theater Phönix Linz, Schauspielhaus Salzburg sowie bei den Salzburger Festspielen tätig.

Bei der Bewerbung für das Tiroler Landestheater setzte sich Irene Girkinger in der Endrunde unter neun Kandiat:innen durch, teilte das Land Tirol am Freitag mit. Dem Auswahlgremium, das drei Vorschläge einreichte, gehörten Karin Bergmann, Bettina Hering, Nora Schmid, Andreas Beck und Markus A. Müller an. Das Land Tirol und die Stadt Innsbruck, Gesellschafter des Tiroler Landestheaters, fällten schließlich die Entscheidung.

In einer Aussendung habe Girkinger angekündigt, dass sich das Landestheater "in manchen Bereichen neu definieren" werde. Sie wolle die Zusammenarbeit der verschiedenen Sparten auf und hinter der Bühne verstärken. "Das Tiroler Landestheater gibt unter meiner Leitung ein klares Bekenntnis zur Zeitgenossenschaft, Nachwuchsförderung, Diversität, Nachhaltigkeit sowie zu gesellschaftspolitisch relevanten thematischen Schwerpunkten ab", zitiert Der Standard aus der Aussendung.

(Der Standard / eph)

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben