Favoriten wählen jetzt!

29. Januar 2021. Bis gestern, Freitag, den 28. Januar um Mitternacht lief die Abstimmung fürs nachtkritik-Theatertreffen. Für eine bis zehn der 36 nominierten Inszenierungen konnte abgestimmt werden. Am Montag, den 31. Jänner 2022 geben wir hier das Ergebnis bekannt.

28. Januar 2022. Zum 15. Mal veranstaltete nachtkritik.de das virtuelle nachtkritik-Theatertreffen. Wir hatten unsere Korrespondent:innen und Redakteur:innen gefragt, welche Produktion im Zeitraum vom 12. Januar 2021 bis 19. Januar 2022 sie für ihre persönlich wichtigste hielten. Jede:r hatte eine Stimme, Doppelungen waren nicht ausgeschlossen. Wir listen hier noch einmal die 36 Nominierungen alphabetisch und nach Ländern geordnet. Wenn Sie die verlinkten Titel anklicken, klappen die Kurz-Begründungen für die Auswahl auf.

Sie, unsere Leser:innen, waren gefragt: Welcher Nominierung schließen Sie sich an? Welchen Produktionen wollen Sie Ihre Unterstützung geben? Am Ende dieser Seite konnten Sie bis zum Freitag, den 28. Januar 2022 für eine bis zehn Inszenierungen stimmen.

Wir gaben diesen technischen Hinweis: Sollte unten der Abstimmungs-Button fehlen, kann das daran liegen, dass von einem anderen Gerät aus im selben Netz bereits votiert wurde. Von jeder IP-Nummer kann nur einmal abgestimmt werden. Theater haben oftmals nur eine gemeinsame IP-Nummer.
Versuchen Sie aber bitte in jedem Fall: die Seite erneuern. Einen anderen Browser benutzen, probieren Sie für die Abstimmung Google Chrome.

Am Montag, den 31. Januar veröffentlichen wir das Ergebnis des nachtkritik-Theatertreffens 2022. 

Baden-Württemberg

Bayern

 

Berlin

Hamburg

 

Hessen

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz 

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Österreich

Schweiz

Am Montag, den 31. Januar veröffentlichen wir das Ergebnis des nachtkritik-Theatertreffens 2022.

 

 

 

Kommentare

Kommentare  
#1 nachtkritik-Theatertreffen: WunderschönMartin 2022-01-21 11:35
Wunderschön gemacht!
#2 nachtkritik-Theatertreffen: Lina Beckmann als RichardTina Fritsche 2022-01-21 13:05
Wollte vor allem Lina Beckmann als Richard erleben und war in jeder Minute fassungslos beeindruckt von ihrer Arbeit (ich wollte erst „von ihrem Spiel“ schreiben, aber das wird ihrer mal zarten, mal furchterregenden Wucht und Präsenz nicht gerecht). Und Kristof van Boven (in fünf Rollen, teilweise in einer Szene dargestellt), Kate Strong und Bettina Stucky … großartig!
#3 nachtkritik-Theatertreffen: GutBenjamin Fannrich 2022-01-21 13:30
Gutes Stück!
#4 nachtkritik-Theatertreffen: GarlandSimone Klebel 2022-01-21 14:53
Ich stimme für das Theaterstück Garland /Schauspielhaus Graz. Eine phantastische, gelungene Produktion!

(Hinweis: Sie können Ihre Stimme gerne über das Abstimmungsmodul vergeben. Auf dem Weg werden die Stimmen gezählt.
Die nachtkritik-Redaktion)
#5 nachtkritik-Theatertreffen: TollAnika Kühl 2022-01-21 15:40
Tolle Inszenierung
#6 nachtkritik-Theatertreffen: Wichtiges ThemaGosia Kaschmekat 2022-01-21 15:46
Das Stück ist über ein sehr wichtiges Thema, es berührt, zwingt zum Nachdenken
#7 nachtkritik-Theatertreffen: In aller KürzeUlli Forster 2022-01-21 16:06
Topp!
#8 nachtkritik-Theatertreffen: Für mehr Sichtbarkeitnobody 2022-01-21 16:37
Kein Thüringer Theater dabei. Sehr schade. Denn auch dort finden wichtige und spannende Theaterabende statt. Für mehr Sichtbarkeit von Theatern außerhalb der Großstädte/Ballungsgebiete!
#9 nachtkritik-Theatertreffen 2022: Votum für Pierre.VersDanuta Hasper 2022-01-21 20:34
Im Prozess von Pierre. Vers: Sehr berührende, interessantes Theaterstück, sehr gute Regie, sehr gute Szenografie, toll gespielt !
#10 nachtkritik-Theatertreffen: Mecklenburg-Vorpommern fehltNixe 2022-01-22 00:44
Und auch kein Mecklenburg-Vorpommern dabei. Schade! Kommt doch mal vorbei.
#11 nachtkritik-Theatertreffen: Positiver Effekt des StreamingsParzifals Schwester 2022-01-22 11:51
Ein positiver Effekt von diesen Streaming-Online-Sachen ist ja, dass man sich auch Arbeiten aus Städten anschauen kann, in die man sonst niemals gekommen wäre.

Z.B. diese Instagram-Spielerei aus Mannheim. Vassilissa Reznikoff war mir in der "Maria Stuart" von Claudia Bauer (ebenfalls online geschaut) schon als sehr besondere Spielerin aufgefallen und war tatsächlich ganz hinreißend und hat großen Anteil daran, dass man das mit viel Gewinn schauen konnte.
#12 nachtkritik-Theatertreffen: Lob für Goodbye LeninAmbros 2022-01-22 15:11
Goodbye Lenin: Sehr unterhaltsame und humorvolle Interpretation des bekannten Stoffs!
#13 nachtkritik-Theatertreffen: Abstimmungsamuel schwarz 2022-01-22 15:59
Ich konnte nicht abstimmen, es heisst, ich hätte schon, was ich aber nicht habe...

(Lieber Samuel Schwarz, kann es sein, dass jemand aus demselben Netzwerk bereits abgestimmt hat? Das würde die Sperrung erklären. Mit freundlichen Grüßen, Christian Rakow / Redaktion)
#14 nachtkritik-Theatertreffen: Reichweite gewinntAnne 2022-01-22 17:08
Ich verstehe nicht wieso man über Stücke abstimmen kann die man nicht gesehen hat.
Im Grunde gewinnt doch immer die Inszenierung / der/die Künstleri*in mit den meisten „Followern“ bzw der grössten Reichweite, unabhängig davon ob die Stücke tatsächlich gesehen wurden?
#15 nachtkritik-Theatertreffen: Lob für "Einfache Leute"Hella Seith 2022-01-22 18:00
Einfache Leute: Große! Klasse!
#16 nachtkritik-Theatertreffen: Lob für "Die Nibelungen" in RegensburgBauer Gerlinde 2022-01-23 00:08
Die Nibelungen vom Theater Regensburg ist sehr gut gespielt vom Ensemble des Theater Regensburg.
#17 nachtkritik-Theatertreffen: Lob für "Im Prozess"Kamelia Neumüller 2022-01-23 03:18
"Im Prozess". Eine ergreifende Inszenierung mit sagenhaften Schauspielern zu einem erschütternden Thema. Sollte jeder unbedingt gesehen haben!
#18 nachtkritik-Theatertreffen: Ein Stück WahrheitDirk Sauerborn 2022-01-23 08:53
"Im Prozess". Das Stück ließ das Blut in mir gefrieren. 120 Minuten Starre. Das Unmögliche wurde gespielt. Kein Spiel. Ich war dabei, in jenen Tagen, in den Achtzigern, im Gerichtssaal, und dann auch in Majdanek. Dreifacher Boden, doppelte Zeitreise. Habe das Grauen gespürt und spüre immer noch das Entsetzen über die justitielle Hilflosigkeit und ein Urteil im Namen des Volkes. Kann ein "Stück" mehr? Es ist kein Stück,das "gespielt" wird, es ist Wahrheit, die daherkommt und sich einbrennt ins Gedächtnis derer, die dabei waren.
#19 nachtkritik-Theatertreffen: "Im Prozess" – relevantSabine 2022-01-23 11:22
Im Prozess. Was für eine ergreifende und überzeugende Vorstellung. Sehr präsent und kreativ auf den Punkt gebracht.Das Unfassbare auf einer Bühne dargestellt, was sich über Jahre hinweg in dem Gerichtssaal zugetragen hat. Und es ist heute noch immer relevant. Muss man gesehen haben. Wir würden es sehr begrüßen, wenn in Zukunft weitere ähnliche Inszenierungen aufgeführt würden.
#20 nachtkritik-Theatertreffen: Brace yourselfSvea 2022-01-23 14:49
Celebration, Juhu. Geht diese Zeit wieder los.
Alle Handys bimmeln, jeder Nominierte und jede Nominierte akquiriert möglichst viele "Likes" und dann kann man schön auf die "Leistung" masturbieren.

Brace yourself. Theater"Kunst" im Digital Age zwischen Instagramfollows, Hinterbühne und #sellyourshit
#21 nachtkritik-Theatertreffen: ZustimmungSieglinde Hartmann 2022-01-24 15:46
Einfache Leute: Großartig! Ergreifende Inszenierung!
#22 nachtkritik-Theatertreffen: mehr ZustimmungAstrid Zehentmeier 2022-01-24 16:55
Im Process: hat mich tief bewegt.
#23 nachtkritik-Theatertreffen: noch mehr ZustimmungPetra 2022-01-24 17:23
Im Prozess: Ein Stück, das sich einmischt, das wach macht und erschüttert - danach geht man mit einem Blick durch Düsseldorf! Unbedingt ansehen! Weitersagen! Alle Bekannte hinschicken!
#24 nachtkritik-Theatertreffen: Im ProzessMartina Ludwig 2022-01-24 18:16
Wahnsinnig gute und packende Aufführung, super Schauspieler.Asphalt Festival wie immer spitze!
#25 nachtkritik-Theatertreffen: NibelungenElisabeth Sutor 2022-01-26 10:46
Hervorragende Inszenierung
Sehr gute Sängerinnen und Sänger
#26 nachtkritik-Theatertreffen: Pfisters MühleWaltraud Heinichen 2022-01-26 16:40
großartige Inszenierung und wunderbare Schauspieler
#27 nachtkritik-Theatertreffen: Frage zu "Nibelungen"Peter Ibrik 2022-01-26 18:47
Frage:
Welche Vertonung des Hebbel-Textes wurde in Regensburg gesungen, Frau Sutor?
#28 nachtkritik-Theatertreffen: "Pfisters Mühle" war großartigJoachim Thiel 2022-01-26 18:57
"Pfisters Mühle". Die schauspielerischen Leistungen waren großartig. Alles seht spannend
#29 nachtkritik-Theatertreffen: "Pfisters Mühle" wortgewaltigRegina Oestmann 2022-01-26 19:22
"Pfisters Mühle". Die jungen Schauspieler haben mich mit ihren großartigen, wortgewaltigen wie inhaltlich sehr vollen Texten begeistert! Der Text wird in 100 Jahren wohl immer noch seine Berechtigung finden!
#30 nachtkritik-Theatertreffen: Lob für St. PöltenAndrea Kaiper 2022-01-27 07:02
Das St. Pöltner Theater ist kein Provinztheater, sondern Weltbühne - und hat das mit diesem Stück von Thomas Mann einmal mehr bewiesen!
#31 nachtkritik-Theatertreffen: Support für "Pfisters Mühle"Hanno Zander 2022-01-27 13:35
Pfisters Mühle: sehr gute Inszenierung
#32 nachtkritik-Theatertreffen: Garland, GrazMario 2022-01-28 08:38
Grandiose schauspielerische Leistung, toll inszeniert
#33 nachtkritik-Theatertreffen: technische ProblemeStefan 2022-01-28 12:58
Ich hatte bisher gar nicht abgestimmt und dennoch kann ich nicht abstimmen, da dort steht, dass ich schon abgestimmt hätte!

Anmerkung der Redaktion:
Es tut uns Leid, dass Sie technische Probleme haben. Sollte unten der Abstimmungs-Button fehlen, kann das daran liegen, dass von einem anderen Gerät aus im selben Netz bereits votiert wurde. Von jeder IP-Nummer kann nur einmal abgestimmt werden. Theater haben oftmals nur eine gemeinsame IP-Nummer. Versuchen Sie aber bitte in jedem Fall: die Seite erneuern. Einen anderen Browser benutzen, probieren Sie für die Abstimmung Google Chrome.

Kommentar schreiben