Bro*Call

13. Februar 2022. Wann ist ein Mann ein Mann? Milan Gather und Anna-Lena Hitzfeld vom JES Stuttgart haben in der Pandemie Interviews geführt über Männlichkeit. Daraus ist ein Film entstanden, den sie via Zoom zeigen und die Zuschauer ins Gespräch über Selbst- und Fremdbilder involvieren. "Bro*Call" läuft am 13.2. um 19 Uhr. Wir können 40 Plätze vergeben. Anmeldung unter: anmeldung@nachtkritik.de.

Alle Infos gibt's hier >>>

Als die Theater coronabedingt ins Netz wandern mussten, waren die Kinder- und Jugendtheater unter den ersten, die neue digitale Formen präsentieren und Online-Vorstellungen und interaktive Performances anboten. Das Publikum des Jungen Theaters wächst mit digitalen Medien aufwächst. Interaktive Formate und Game-Mechanismen wurden im Jungen Theater bereits vor dem Lockdown erprobt, vor allem, weil diese Theaterform es gewohnt ist, den Austausch mit seinem Publikum ins Zentrum zu stellen. In vielen Arbeiten ist der Zuschauer:innenkontakt zentral: es gibt Zoom-Performances, Narration via Chat, Online-Umfragen, von Escape-Room-Dramaturgien inspirierte Quests.

Im Januar haben wir auf nachtkritik.plus die interaktive Mal-Perfomance Alt mal kurz vom Theater der Jungen Welt Leipzig präsentiert. Am Sonntag, 13. Februar 2022, um 19 Uhr, folgt "Bro*Call" vom JES Jungen Ensemble Stuttgart. Anmeldung via Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Am 3. März 2022, 20 Uhr, zeigen wir dann "Und morgen streiken die Wale" ebenfalls via Zoom vom Theater der Jungen Welt Leipzig.

 

Kommentare

Kommentar schreiben