Medienschau: Der Standard – Grünes Theater am Beispiel Graz

Grün, grün, grün sind alle meine Bühnen

Grün, grün, grün sind alle meine Bühnen

11. Mai 2022. "Keine Plastikflaschen mehr auf Podien, strenge Mülltrennung, ressourcenschonende Klimatechnik, Mobilitätsberechnung" – Margarethe Affenzeller wirft im Standard einen Blick auf das Projekt "Grünes Theater", das etwa am Schauspiel Graz bereits voran getrieben wird.

Der "Green Deal for Culture" sei ursprünglich von Museen angestoßen worden, habe aber auch längst das Theater erreicht. "Die Erkenntnisse, wie Kreislaufwirtschaft in Theatern funktionieren könnte, sind da. Allerdings fehlt es noch an einem umfassenden, entscheidenden politischen Plan", schreibt Affenzeller im Standard. "Theater sind wie andere Betriebe auch gezwungen, immer noch mehr Neues und damit eben neu am Spielplan Verkaufbares zu produzieren."

Sie zitiert dazu Frank Holldack, Leiter des Projekts "Grünes Theater" des Grazer Schauspielhauses: "Wenn wir es konsequent denken, werden wir eine andere Kunst machen und andere Sehgewohnheiten brauchen."

(joma)

Kommentare

Kommentar schreiben