meldung

Monika Kosik wird Leiterin des Jungen LTT

20. Mai 2022. Die Dramaturgin Monika Kosik wird ab 2023 das Junge Landestheater Tübingen leiten. Das gab das LTT heute in einer Pressemitteilung bekannt.

Monika Kosik ist derzeit Leiterin des Jungen Theaters Münster. Sie tritt ihre Stelle als Leiterin der Jugendparte des Landestheaters Tübingen am 1. Januar 2023 an und folgt auf Oda und Twyla Zuschneid, die ab September 2022 die junge Sparte am Theater Regensburg leiten werden.

Mit einem spielwütigen Ensemble, heißt es in der Pressemitteilung, wolle Monika Kosik das Junge LTT "als einen lustvollen Ort gestalten", der allen Generationen offenstehe. LTT-Chef Thorsten Weckherlin schätzt, dass Monika Kosik "fest an die Kraft der Geschichte und an die Kraft der Schauspielerinnen und Schauspieler" glaube. Nach Corona seien Vermittlung und das Gewinnen neuen Publikums für die neue Spartenchefin von zentraler Bedeutung.

Ausgewählt wurde Monika Koslik von einer achtköpfigen internen Findungsgruppe aus Dramaturgie, Gastspielverkauf, Ensemble-Vertretung und Oberspielleitung. Von 2016 bis 2019 war die neue Leiterin Schauspieldramaturgin am Stadttheater Gießen. Mit der Spielzeit 2019/20 wechselte sie ans Theater Münster und übernahm dort im Januar 2020 die Künstlerische Leitung des Jungen Theater Münster.

(Junges LTT / eph)

mehr meldungen

Kommentare

Kommentare  
#1 Junges LTT: GlückwunschHarald Wolff 2022-05-21 13:05
Beiden Seiten herzlichen Glückwunsch! Eine großartige Wahl!
#2 Junges LTT: FreudeChristian Lugerth 2022-05-24 13:03
Das freut mich außerordentlich als ehemaligen LTT´ler, wo das Junge Theater eine dicke Traditionslinie vorzuweisen hat. Sehr gute Wahl.

Kommentar schreiben