meldung

Leitungsduo verlässt Ringlokschuppen Mülheim

24. Mai 2022. Der künstlerische Leiter des Mülheimer Ringlokschuppen Matthias Frense kündigt seinen Abschied an. Mit ihm wird im Juli 2023 auch die kaufmännische Leiterin Andrea Friedrich ihren Posten räumen. Das gibt das Produktionshaus in einer Pressemitteilung bekannt.

"Hinter uns liegt eine aufregende Zeit, in der wir gemeinsam mit einem großartigen Team das Profil des Hauses in Richtung eines ‚Transkulturellen Theaters für Viele‘ weiterentwickeln konnten", so Frense. "Im Fokus des Dialogs mit dem Publikum steht dabei immer die Frage, wie wir als Gesellschaft zusammenleben wollen. Dafür versuchen wir regelmäßig Orte und Gelegenheiten zu schaffen, in denen sich Menschen mit verschiedensten kulturellen und sozialen Hintergründen begegnen können." Friedrich ergänzt: "Für die Zukunft des Hauses wüschen wir uns, dass sich der von uns angestoßene Diversitätsprozess zukünftig auch in der Leitung des Hauses abbildet. Daher wollen wir Platz machen für neue Anstöße und Perspektiven und freuen uns, den Übergang konstruktiv mitzugestalten."

Matthias Frense, der 2006 als Dramaturg an den Ringlokschuppen kam, und Friedrich, die seit Gründung des Ringlokschuppen in unterschiedlichen Funktionen dort tätig war, übernahmen die Leitung Ende 2014. Im Jahr 2019 wurde das Haus mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet.

(Ringlokschuppen / miwo)

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben