Medienschau: Berliner Zeitung – Claus Peymann im Interview

"Ihr tötet die Kunst!"

"Ihr tötet die Kunst!"

30. Mai 2022. Im Interview mit Ulrich Seidler in der Berliner Zeitung (29.5.2022) spricht Claus Peymann über seinen Werdegang, die langjährige Intendanz am Berliner Ensemble, Machtverhältnisse am Theater und stellt nebenbei der aktuellen Theaterlandschaft eine Diagnose.

Peymann huldigt dem Berliner Ensemble, wo er einst bei Helene Weigel als Assistenzbewerber abgeblitzt war ("Ich wollte die Gesellschaft verändern. Und das Theater, das das exemplarisch verkörperte, war das BE."). Und er vergibt im Nachgang des Berliner Theatertreffens üble Noten für die Gegenwartsbühnen: "Die Theater sind so ängstlich und opportunistisch, dass sie sich selbst zerstören. Statt sich in dieser schicksalhaften Situation nach der Pandemie aufzubäumen, wird Corona zur Ausrede für die schwachen Theaterdirektoren, die wie Bankfilialleiter agieren und immer schon genau festlegen, was sie in fünf Jahren machen werden." Ihnen ruft Claus Peymann zu: "Hey, Leute! Das Theater hat wach und offen zu sein. Stattdessen sichert ihr eure Karriere für die nächsten fünf Jahre und tötet die Kunst!"

(Berliner Zeitung / ska)

Kommentare

Kommentar schreiben