meldung

Preise beim Körber Studio Junge Regie 2022 vergeben

6. Juni 2022. Der Preis des Körber Studio Junge Regie 2022 geht an Lennart Boyd Schürmann für KLITTERN (aesopica). Das teilt das Thalia Theater Hamburg mit, das das Regieschultreffen gemeinsam mit der Körber Stiftung und der Theaterakademie Hamburg unter der Schirmherrschaft des Deutschen Bühnenvereins jährlich ausrichtet. Die Siegerproduktion entstand an der Otto-Falckenberg-Schule in München.

Der mit einem Produktionskostenzuschuss von 10.000 Euro dotierte Preis unterstützt den Gewinner bei einer neuen Regiearbeit an einem Stadt- oder Staatstheater bzw. alternativ in der Freien Szene. Der undotierte Publikumspreis geht in diesem Jahr an die Inszenierung Nightshifts on Beatrice, ein installatives Fragment von Fynn Malte Schmidt und Timo Raddatz von der Zürcher Hochschule der Künste.

Insgesamt waren der Mitteilung zufolge 13 Inszenierungen im Thalia in der Gaußstraße sowie erstmals auch am Campus Barmbek, dem neuen Standort der Theaterakademie, zu sehen. Neben den Theaterhochschulen in München (Otto Falckenberg Schule und Theaterakademie August Everding), Hamburg, Berlin, Essen, Frankfurt, Hildesheim, Gießen, Ludwigsburg, Wien und Salzburg nahmen die Janáček Academy of Performing Arts aus Brünn (Brno), als internationale Gasthochschule, sowie Zürich außer Konkurrenz teil.

"Ein komplexer Blick auf die Welt, ein schwerer Abend, der dennoch ganz leicht ist und uns an den Rand der geistigen, intellektuellen und emotionalen Komfortzonen gebracht hat," urteilte die Jury über die Siegerproduktion. Der Jury gehörten 2022 Martin Krumbholz (Theaterkritiker), Uta Lambertz (Dramaturgin, Kampnagel Hamburg), Bastian Lomsché (ab 22/23 Mitglied Schauspielleitung Theater Magdeburg), Charlotte Orti von Havranek (Künstlerische Leiterin Festival Fast Forward, Dresden) und Johanna Wehner (Regisseurin) an.

Preisträger Lennart Boyd Schürmann arbeitet als Regisseur und Autor zwischen Theater, bildender Kunst und akademischer Forschung. Er ist Gründungsmitglied der Künstler*innen-Plattform 'K' (khybrid.com) und Mitarbeiter des amerikanischen Choreographen Trajal Harrell.

Nach zwei Jahren Pandemie und der digitalen Doppel-Edition von 2021 fand die 18. Edition des Nachwuchsregie-Theaterfestivals Körber Studio Junge Regie wieder live in Hamburg statt.

(Thalia Theater / Körber-Stiftung / sle)

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben