meldung

Ikarus-Preise für Kinder- und Jugendtheater vergeben

13. November 2022. Der Ikarus-Preis für Kinderheater geht in diesem Jahr an "Drachenblut und Blümchenpflaster" vom Theater Zitadelle Berlin. In der Kategorie Jugendtheater wurde die Inszenierung "Selfie" vom GRIPS Theater ausgezeichnet. Wie der Jugendkulturservice mitteilt, erhalten beide Theaterhäuser ein Preisgeld von je 10.000 Euro. 

Weiter heißt es, dass sowohl die Fachjury als auch die Jugendjury unabhängig voneinander aus dem Kreis der Nominierten die gleichen Gewinner ausgezeichnet haben.

Seit 2002 ehrt der Berliner Jugendkulturservice mit dem Ikarus-Theaterpreis jährlich herausragende Leistungen im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters. Das Preisgeld ist gestiftet von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, der Joachim und Anita Stapel Stiftung und Berliner Bürger*innen.

Hier die Ikarus-Preisträger*innen 2020, 2019, 2018 und 2017

(Jugendkulturservice / geka)



mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben