meldung

Neue Spielstätte "LichtwarkTheater" in Hamburg

11. Januar 2023. Mit dem "LichtwarkTheater" wird eine neue Theaterspielstätte in Hamburg-Bergedorf eröffnet. Das Theater wird im kürzlich eingeweihten "KörberHaus" beheimatet sein, das die Körber-Stiftung und das Bezirksamt Bergedorf betreiben. Das gibt die Stiftung in einer Pressemitteilung bekannt.

Die neue Spielstätte ist Nachfolger des "Theaters Haus im Park", das im ebenfalls von der Körber Stiftung betriebenen und nun geschlossenen Begegnungs- und Veranstaltungszentrums "Haus im Park" lag. Betreiber der neuen Spielstätte wird wieder die Körber Stiftung sein, die Theaterproduktionen und Gastspiele bleiben in der Hand der "STÄITSCH TheaterService GmbH". Diese bespielte in den letzten 20 Jahren in Kooperation mit der Körber-Stiftung und dem Bezirk Bergedorf das "Theater Haus im Park". Die Belegschaft zieht mit um in die neue Spielstätte.

Das neue Haus wird 431 qm groß sein und Platz für 458 Zuschauer:innen bieten. Das Nutzungskonzept sieht vor, dass dort regelmäßig gemeinnützige Vereinigungen, Stadtteilinitiativen und Schulklassen spielen. Geplant ist die Öffnung des LichtwarkTheaters jährlich an 200 Spieltagen. Jeweils die Hälfte davon werden die Körber-Stiftung und das Bezirksamt Bergedorf verantworten. An 75 der 100 Spieltage des Bezirksamts wird die STÄITSCH ein Programm aus Schauspiel, Musical, Comedy und Kabarett anbieten. Die übrigen 25 Spieltage wird das Bezirksamt Bergedorf mit kulturellen und theaterpädagogischen Angeboten gestalten. Die Körber-Stiftung beabsichtigt, den größten Teil ihrer 100 Spieltage an gemeinnützige Vereinigungen, Schulen und Initiativen im Bezirk zu vergeben. Den Rest soll mit Stiftungsprogramm, wie Preisverleihungen oder Podiumsdiskussionen, gefüllt werden.

Namensgeber des neuen Theaters ist Alfred Lichtwark (1852-1914), Direktor der Hamburger Kunsthalle und Mitbegründer der Museumspädagogik. Eröffnet wird das Theater am 21. Januar 2023.

(Körber Stiftung / sdre)

 

 

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben