meldung

Bühnengenossenschaft: Freischaffendenrat gegründet

12. Januar 2023. Die Genossenschaft Deutscher Bühnenangehöriger (GDBA) hat einen Freischaffendenrat gegründet. Das teilt die GDBA in einer Presseaussendung mit.

Der Mitteilung zufolge geht die Gründung auf einen Beschluss beim Genossenschaftstag im Mai 2022 zurück. Zur Vorsitzenden wurde Elina Fink, zur Stellvertreterin Eleonore Maguerre gewählt. Der Freischaffendenrat ist ab sofort das GDBA-Gremium für Solo-Selbstständige, frei und hybrid Beschäftige und hat auch einen Sitz im Tarifausschuss. Er ergänzt die Reihe bisheriger Gruppenräte für Tanz, Orchester. "Erstmals haben Freischaffende ein gewerkschaftliches Gremium!" wird die Vorsitzende des Freischaffendenrats in der Pressemitteilung zitiert. Die Gründung geht unter anderen auch auf neue EU-Leitlinien zurück, mit denen im September 2022 die Möglichkeit geschaffen wurde, dass auch Soloselbstständige sich gewerkschaftlich vertreten lassen können.

(GDBA / sle)

Kommentare

Kommentare  
#1 Freischaffendenrat GdBA: EndlichICH 2023-01-17 23:07
Endlich. Danke danke. Super.
Nun kann ich eintreten.
Ein ewiges Missverhältnis (für das die GDBA natürlich nichts konnte) wurde endlich erst vom Gesetzgeber und nun von der Gewerkschaft korrigiert.
Danke.

Kommentar schreiben