meldung

Schauspielerin Ursula Geyer-Hopfe gestorben

13. Januar 2023. Die Schauspielerin Ursula Geyer-Hopfe ist im Alter von 98 Jahren gestorben. Das teilt das Theater Junge Generation in Dresden mit, wo sie von 1959 bis 1995 wirkte, auch als Regisseurin und zwischenzeitlich als Oberspielleiterin.

"Begeistert und dankbar erinnern wir uns an viele ihrer zahllosen Rollen, darunter Julias Mutter in 'Romeo und Julia' von William Shakespeare, die Tanzmeisterin in 'West Side Story' von Leonard Bernstein, Mutter Courage in 'Mutter Courage und ihre Kinder' von Bertolt Brecht und nicht zuletzt verschiedene Märchenhexen", schreibt das TJG. Als "legendär" gälten ihre Soloabende mit der Inszenierung "Beim Aufräumen".

Die 1924 im sächsischen Freiberg geborene Ursula Geyer-Hopfe, die nie eine reguläre Schauspielausbildung durchlaufen hatte, wurde nach ihrem Engagement am TJG Ehrenmitglied des Hauses und war bis 2007 Ensemblemitglied am Staatsschauspiel Dresden. 2013 wurde sie mit dem Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden ausgezeichnet.

(TJG Dresden / sd)

Kommentare

Kommentare  
#1 Ursula Geyer-Hopfe : Seltene Sorte Schauspieler*invaleria 2023-01-14 17:23
ursula geyer-hopfe war eine dieser seltenen schauspieler:innen, bei denen man in ihrem spiel auf der bühne merkt, dass sie beeindruckende menschen sind.

Kommentar schreiben