Im Luftgeisterreich

20. Juni 2024. Ilse Ritter wird heute achtzig Jahre alt. Aus dem Anlass würdigt Gerhard Stadelmaier in der FAZ die "grandiose Schau- und Geisterspielerin". In der Süddeutschen Zeitung beschreibt Hermann Beil, wie sie sogar Thomas Bernhard elektrisierte.

In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erinnert sich der ehemalige, langjährige Kritiker Gerhard Stadelmaier wie sie etwa einst in Bochum in "Doña Rosita bleibt ledig" auf der Bühne schwebte: "Ein Wesen nicht von diesem Theaterreich", das jedweden Anspruch irgendeiner Realität an sich abperlen ließ. "Zart und zugleich unerschütterlich in einer seelischen Porzellanhärte in unnachahmlicher Reinheit und Klarheit."

Sie blieb, "sie, die mit allen Größeren (und Kleineren) des Regisseurtheaters, von Bondy bis Stein, von Grüber bis Neuenfels, von Marthaler bis Castorf, von Peymann bis Zadek, Wilson und Wieler gearbeitet hat, luftgeistgemäß immer unberührt von den derberen Erdungsversuchen der Spielvögte".

Und Dramaturg Hermann Beil beschreibt in der Süddeutschen Zeitung wie einst der Regisseur Hans Bauer, der sie entdeckt hatte, sie beschrieb, als "ein genialisches Medium, einen Luftgeist mit Antennen und Klingelleitungen nach anderswo, besonders aber ein Wesen, das mit beiden Beinen außerhalb der Realität steht". Als Thomas Bernhard sie in Köln sah, war er elektrisiert. Genauso wie von wie von Kirsten Dene und Gert Voss, denen er sein Stück "Ritter, Dene, Voss“ widmete, 1986 von Peymann bei den Salzburger Festspielen uraufgeführt.

1977 begann ihre Zusammenarbeit mit Peter Zadek. "Sie machte keine Karriere im üblichen Sinn. Ihre Karriere, das waren immer besondere Aufführungen und besondere Konstellationen." Ihre immer wieder beschworene Zerbrechlichkeit sei gerade die Energie, mit der sie sich bewahrt.

(faz.net / sueddeutsche.de / sik)

Kommentare  
Ilse Ritter: Präsent in Berlin
Die wunderbare zauberhafte großartige Ilse Ritter feiert heute ihren 80. Geburtstag und Hermann Beil in der Süddeutschen sowie Gerhard Stadelmaier in der FAZ haben in würdiger Weise gratuliert ! Nun spielt Ilse Ritter seit Jahren an der Berliner Schaubühne und an der Berliner Volksbühne war sie im letzten Jahr auch zu sehen, aber in keiner der Berliner Zeitungen habe ich eine Laudatio finden können! Das ist traurig..
Kommentar schreiben