Von Osnabrück nach Heidelberg

Heidelberg, 4. Dezember 2009. Wie man heute im Mannheimer Morgen (4.12.) lesen kann, ist gestern in Heidelberg eine Vorentscheidung über die Nachfolge von Intendant Peter Spuhler gefallen, der von der Spielzeit 2011/2012 an das Badische Staatstheater Karlsruhe leiten wird. Demnach soll Holger Schultze, derzeit Intendant in Osnabrück, ab 2011 die Leitung des Heidelberger Theaters übernehmen. Empfohlen wurde er dem Heidelberger Gemeiderat von einer Findungskommission, am 17. Dezember soll darüber abgestimmt werden.

Der 47jährige Holger Schultze hatte sich gegen 94 Kandidaten aus dem In- und Ausland durchgesetzt, wobei laut Mannheimer-Morgen-Redakteur Stefan M. Dettlinger am Ende lediglich noch über drei Namen diskutiert wurde: neben Schultze über die Grazer Chefdramaturgin Regina Guhl und über Enrico Lübbe, den Schauspielchef des Theaters Chemnitz.

Ausschlaggebend für die Entscheidung für Schultze, sei dessen "langjährige Erfahrung sowie seine hohe persönliche und fachliche Kompetenz" gewesen.

Der gebürtige Berliner Schultze leitet das Theater in Osnabrück seit 2005. Vorher war er Oberspielleiter am Theater Augsburg (1998-2005) und in Bremerhaven (1994-1997), Leitender Regisseur in Potsdam (1992-1994) und zuvor Regieassistent in Stuttgart und Mannheim (1981-1990). In seiner Augsburger Zeit war er außerdem Gastdozent an der Universität Augsburg im Fachbereich "Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literaturwissenschaften/ Vergleichende Literaturwissenschaften".

(Mannheimer Morgen / ape)

 

 

 
Kommentar schreiben