Ein Ausnahmefall

Saarbrücken, 25. Januar 2010. Der Schauspieler Fabian Hinrichs, dessen Pollesch-Solo-Performance Ich schau dir in die Augen, gesellschaftlicher Verblendungszusammenhang derzeit an der Volksbühne Berlin große Erfolge feiert, wurde beim 31. Filmfestival Max Ophüls Preis in Saarbrücken mit einem Sonderpreis Schauspiel ausgezeichnet, der nur ausnahmsweise vergeben wird.

Fabian Hinrichs wird für seine Rolle in dem Film Schwerkraft von Maximilian Erlenwein geehrt, der seinerseits den Hauptpreis des Festivals, den mit 18.000 EUR dotierten Max Ophüls Preis erhielt. "Schwerkraft" bekam zudem den SR/ZDF-Drehbuchpreis zugesprochen, und Nora von Waldstätten wurde für ihre Mitwirkung an dem Film als beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet.

Die Jury-Mitteilung zum Preis für Fabian Hinrichs lautet: "Nur in Ausnahmefällen sieht sich das Festival veranlasst einen Sonderpreis für einen Darsteller zu vergeben. Wenn es das doch tut, dann wegen einer außergewöhnlichen Leistung auf der Leinwand. Wie sich Fabian Hinrichs vom angepassten drögen Bankangestellten, der mit seinem Anzug zusammengewachsen scheint, wandelt zum anarchistischen und systemkritischen Bankräuber, dem das Leben dann aber wieder anders mitspielt als erwartet – das alles zeigt, dass außergewöhnliche Filme auch von ihren außergewöhnlichen Darstellern leben."

Einen Überblick über sämtliche Preise des Festivals mit den entsprechenden Jury-Begründungen findet man hier.

(wb)

 

 
Kommentar schreiben