Kollaboration "unterbrochen"

Berlin, 5. Mai 2010. Wie wir gerade aus der Zeitung von gestern erfahren (Der Standard, 4.5.2010) haben Claus Peymann und Peter Handke die für Februar 2011 geplante Produktion von "Immer noch Sturm", dem neuen Stück von Handke am Berliner Ensemble abgesagt.

Wir zitieren aus dem Standard, der wiederum eine Meldung der österreichischen Nachrichtenagentur APA aufgreift, die aus einer Pressemitteilung des Schiffbauerdamms zitiert: Ausschlaggebend für die "bedauerliche Entscheidung waren unterschiedliche Erwartungen an die Ästhetik der Inszenierung, aber auch dispositionelle Fragen der Realisierung". Peymann hat bisher elf Handke-Stücke inszeniert, darunter die "Publikumsbeschimpfung" im Frankfurter Theater am Turm (1966), "Der Ritt über den Bodensee" an der Berliner Schaubühne (1971) und "Die Stunde da wir nichts voneinander wussten" am Burgtheater (1992), zuletzt "Spuren der Verirrten" am Berliner Ensemble 2007.

(APA nach Der Standard/ jnm)

 

 
Kommentar schreiben