Und die im Rotlicht sieht man doch

Berlin, 19. Oktober 2010. Wie die Schaubühne mitteilt, wird Volker Lösch im Dezember seine Version von Frank Wedekinds Lulu mit einem Chor Berliner Sexarbeiterinnen inszenieren. Löschs "Lulu - Die Nuttenrepublik" soll am 11. Dezember Premiere haben und tritt im Spielplan an die Stelle von Löschs Inszenierung "Von morgens bis mitternachts".

Für Georg Kaisers Stück über einen heillosen Bankangestellten hatten sich auf eine Annonce hin nicht genügend Menschen gefunden, die in einer Bank oder im Finanzwesen arbeiten bzw. gearbeitet haben und bereit gewesen wären, davon zu berichten.

(jnm)

 
Kommentar schreiben