Warten bis die Baupolizei einschreitet?

2. Januar 2011. Einem Bericht der Badischen Zeitung zufolge hat der Freiburger Kulturbürgermeister Ulrich von Kirchbach in der letzten Kulturausschußsitzung des Jahres drastische Sparmaßnahmen angekündigt. Das kommunale Haushaltloch von 100 Millionen Euro bedroht der Badischen Zeitung zufolge auch die bereits beschlossene und dringend notwendige Sanierung der Bühnentechnik. Die Sanierung des maroden Apparats jedoch könne aus Sicht des kaufmännischen Direktors des Theaters Klaus Engert auf keinen Fall um weitere zwei oder drei Jahre verschoben werden.

"Warten bis die Baupolizei einschreitet und das Theater schließt: Das kann auch nicht im Interesse der Stadt sein," schreibt das Blatt. Auch die Zukunft der Tanzsparte des Stadttheaters nach Aufkündigung der Kooperation mit Heidelberg bleibe eine offene Frage. Dem Bericht der Badischen Zeitung zufolge fehlen dem Theater Freiburg für seine dritte Sparte ab der nächsten Spielzeit 200 000 Euro.

(Badische Zeitung/ sle)

 

Das Freiburger Theater feierte im Oktober 2010 seinen hundersten Geburtstag, und fragte dabei auch nach der Zukunft des Stadttheaters als "Heart of the City". nachtkritik.de berichtete.

 

 

 
Kommentar schreiben