Isolierte Eilande

9. Februar 2011. Thomas Oberender, designierter Intendant der Berliner Festspiele, plant Reformen bei den Theater-, Literatur- und Musikfestivals der renommierten Institution. "Ich möchte, dass sie stärker verbunden sind, stärker von jungen Leuten besucht werden und auch eine größere Ausstrahlung im Osten der Stadt und des Landes entwickeln", sagte Oberender, zur Zeit noch Schauspiel-Chef der Salzburger Festspiele, heute in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dapd.

Die Aufgabe in den nächsten Jahren werde sein, die Festspiele strukturell prägnanter zu organisieren, sagte Oberender zu dapd. "Bislang stehen die einzelnen Festivals relativ unverbunden nebeneinander. Es sind Inseln. Vielleicht Inseln der Seeligen. Aber auf jeden Fall recht einsame, isolierte Eilande." Zu den Festivals unter dem Dach der Berliner Festpiele gehören unter anderem das Berliner Theatertreffen, das internationale Literaturfestival und das Festival Maerzmusik.

(dapd/ sle)

 

 
Kommentar schreiben