nachtkritik charts


Die nachtkritik-Charts – oder die beinahe wissenschaftliche1 Antwort auf die Frage:
Was müsste ich eigentlich mal angucken?

 

  1. René Pollesch: (-)
    Glauben an die Möglichkeit der völligen Erneuerung der Welt
    Regie: René Pollesch
    Berlin, Friedrichstadt-Palast

  2. Ödön von Horvath: (1)
    Geschichten aus dem Wiener Wald
    Regie: Karin Henkel
    Bochum, Schauspielhaus Bochum

  3. Florentina Holzinger: (3)
    Tanz
    Regie: Florentina Holzinger
    A 1070 Wien, Tanzquartier Wien

  4. Molière: (-)
    Amphitryon
    Regie: Herbert Fritsch
    Berlin, Schaubühne Berlin

  5. William Shakespeare: (2)
    König Lear
    Regie: Stefan Pucher
    München, Münchner Kammerspiele

  6. Ingmar Bergman: (4)
    Passion – Sehnsucht der Frauen
    Regie: Anna Bergmann
    Karlsruhe, Badisches Staatstheater Karlsruhe

  7. Antú Romero Nunes und Anne Haug nach J.M. Barries "Peter Pan": (-)
    Neverland
    Regie: Antú Romero Nunes
    Hamburg, Thalia Theater Hamburg

  8. Jan Dvořák (Text) und Jherek Bischoff (Musik): (5)
    Andersens Erzählungen
    Regie: Philipp Stölzl
    Basel, Theater Basel

  9. Henrik Ibsen: (6)
    Hedda Gabler
    Regie: Lucia Bihler
    München, Münchner Volkstheater

  10. Henrik Ibsen: (-)
    Brand
    Regie: Roger Vontobel
    Frankfurt, Schauspiel Frankfurt

 

1 Die nachtkritik-Charts erfassen die Stimmenvielfalt aus Nachtkritiken, Kritikenrundschauen und Leserbeteiligung in einem Algorithmus. Die zehn Inszenierungen, die aus diesem Zahlenspiel resultieren, sind nicht die größten, stärksten oder tollsten, sondern schlichtweg zehn Theaterabende, die bei Kritik und Publikum in der deutschsprachigen Schweiz, Österreich und Deutschland gerade für verstärkte Aufmerksamkeit sorgen. Die Charts werden ein Mal pro Woche aktualisiert. In Klammern steht die Vorwochenplatzierung. Charts-Tag ist Mittwoch.
(Aktueller Stand: 16. Oktober 2019)

 
Kommentar schreiben