Autorentheatertage Berlin 2011

vom 15. bis 25. Juni 2011 am Deutschen Theater Berlin


Im Archiv von nachtkritik.de finden Sie Nachtkritiken zu einzelnen Gastspielen sowie Lexikon-Einträge zu vielen AutorInnen und RegisseurInnen der Autorentheatertage, auf denen alljährlich bemerkenswerte Inszenierungen neuer Stücke präsentiert werden.

Für die Auswahl des Festival-Programms sind der Intendant des Deutschen Theaters Berlin Ulrich Khuon und die DT-Dramaturgie verantwortlich. Von ca. 60 Inszenierungen neuer Dramen wurden vom Auswahlteam in diesem Turnus 35 gesichtet. 19 Gastspiele aus 13 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden in Berlin präsentiert. Leitfaden der diesjährigen Auswahl war die Frage nach dem Komischen.

Komödien hat sich auch die Allein-Jurorin der "Langen Nacht der Autoren" Elke Schmitter unter dem Motto Make me laugh von noch zu entdeckenden Dramatikerinnen und Dramatikern gewünscht. 140 nicht bereits uraufgeführte Stücke wurden der Romanautorin und Spiegel-Redakteurin zugesandt, von denen 5 in der "Langen Nacht der Autoren" präsentiert werden: Stücke von Daniel Gurnhofer, Judith Kuckart, David Lindemann und Julia Wolf sind in Werkstatt-Inszenierungen zu sehen; das Stück von Mathilda Onur Blinde Punkte, Sterne wird in Form einer Lesung am 19. Juni vorgestellt und am Beginn der kommenden Spielzeit im DT uraufgeführt.

Die Gastspiele im Deutschen Theater:

  • 15. JuniAlpsegen von Feridun Zaimoglu und Günter Senkel, Regie: Sebastian Nübling (Münchner Kammerspiele)
  • 17./18. Junieinsatz spuren von Tobias Rausch/lunatiks produktion (Theater Kiel)
  • 17./18. JuniDie Geschichte meiner Einschätzung am Ende des dritten Jahrtausends von PeterLicht, Regie: Katharina Schwarz (Schauspielhaus Wien)
    Hier die Nachtkritik zur Uraufführung am Theater Basel in der Regie von Florentine Klepper
  • 18./19. JuniMurder Ballads von Rebekka Kricheldorf, Regie: Erich Sidler (Stadttheater Bern)
  • 20./21. JuniAus der Mitte der Gesellschaft von Marc Becker in eigener Regie (Oldenburgisches Staatstheater)
  • 22. JuniRafael Sanchez erzählt: Spiel mir das Lied vom Tod von Rafael Sanchez und Petschinka in eigener Regie (Theater Neumarkt Zürich)

Die Lange Nacht der Autoren am 25. Juni:

Ein Mädchen namens Elvis von Julia Wolf, Regie: Anne Sophie Domenz

Krauses Erzählungen von Daniel Gurnhofer, Regie: Sascha Hawemann

Getränk Hoffnung von David Lindemann, Regie: Matthias Kaschig

Paradiesvögel von Judith Kuckart, Regie: Alize Zandwijk


www.deutschestheater.de

Kommentar schreiben