Herausragend

Berlin, 18. Mai 2011: Der 3sat-Preis des Theatertreffens 2011 wird posthum an Christoph Schlingensief für seine Inszenierung Via Intolleranza II verliehen. Das entschied die Jury, bestehend aus Iris Laufenberg (Leiterin des Theatertreffens), Franz Wille (Redakteur bei Theater heute) und Wolfgang Bergmann (Leiter des ZDF-Theaterkanals).

Der 3sat-Preis wird für eine "herausragende künstlerische Leistung" aus dem Kreis der zum Theatertreffen eingeladenen Inszenierungen vergeben. Er ist mit 10.000 Euro dotiert und wird am Samstag, dem 21. Mai im Rahmen der Veranstaltung "Kultur als Entwicklungsmotor? Was kulturelle Initiativen in Afrika bewegen können" an die Witwe Schlingensiefs, Aino Laberenz, überreicht.

(dip)

 
Kommentar schreiben