Das Festival Impulse 2011

vom 29. Juni bis 10. Juli in Bochum, Düsseldorf, Köln und Mülheim an der Ruhr

Im Archiv von nachtkritik.de finden Sie Nachtkritiken zu einigen Impulse-Gastspielen sowie Lexikon-Einträge zu vielen AutorInnen und RegisseurInnen der neun "herausragenden Theaterproduktionen" aus Deutschland, Österreich und der Schweiz:

Andros Zins-Browne mit "The Host"

Anna Mendelssohn mit "Cry Me A River"

Berlin mit "Tagfish"

CapriConnection und die Schola Cantorum Basiliensis mit Ars moriendi

Die Rabtaldirndln mit "aufplatzen"

God's Entertainment mit "Trans-Europa-Bollywood"

HGich.T mit "endzeit 2"

Institutet und Nya Rampen mit "Conte d’Amour"

She She Pop mit Testament.

Der diesjährigen Auswahljury gehörten an: der Dramaturg Max-Philip Aschenbrenner, der bildende Künstler Tino Sehgal, der Theatermacher Veit Sprenger, die Schweizer Theaterkritikerin Dagmar Walser sowie die beiden künstlerischen Leiter von Impulse 2011 Matthias von Hartz und Tom Stromberg.

Einen Überblick gibt der Bericht über den ersten Festival-Marathon von Sarah Heppekausen.

 

 

 
Kommentar schreiben