alt

Doppelter Affront

4. Juli 2011. In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (4.7.2011) äußert Andreas Rossmann Verständnis für den erklärten Rückzug des Bonner Intendanten Klaus Weise nach der Saison 2012/13: "Ein Intendant gibt auf. Nicht, weil er keinen Erfolg – die Platzausnutzung beträgt 78 Prozent – oder ein besseres Angebot hätte, sondern, weil er einsehen muss, dass die Stadtoberen das Theater bereits aufgegeben haben". Dieses solle mehr als die Hälfte im Bonner Kulturhaushalt insgesamt geplanten Kürzungen beitragen und habe noch dazu die Auflage, nur zeitlich befristete Stellen abzubauen sowie die Kammerspiele Bad Godesberg, deren Schließung 1,8 Millionen Euro einsparen würde, zu erhalten. Die meisten unter diesen Bedingungen kündbaren Stellen fallen in den künstlerischen Bereich, träfen also Sänger, Schauspieler, Dramaturgen, Chor-Mitglieder.

Rossmann sieht in der Sparvorgabe einen "doppelten Affront": Erstens, weil Weise seit seinem Antritt schon vierzehn Millionen Euro eingespart, sich von Tanzsparte und Bonner Biennale verabschiedet hat; zweitens, "weil sie abstrakt gesetzt wird, ohne dass sich die Politik oder auch nur der Kulturdezernent überlegt hätten, welche Konsequenzen sie für die Struktur und Qualität des Theaters hat". Dabei habe Weise die Sparpläne keineswegs "kampflos hingenommen", sondern der Stadt einen konkrete Alternativrechnung vorlegt, "was, nicht ohne Verluste und Risiken, doch bei Wahrung der Kernsubstanz möglich wäre", nämlich Mehreinnahmen von einer halben Million Euro durch höhere Eintrittspreise sowie Kürzungen beim Sachetat um 340.000, beim Produktionsetat um 500.000 Euro (das wären drei Inszenierungen weniger im Jahr). Außerdem würden durch Mitarbeiter, die 2014 und 2015 in den Ruhestand gehen, ebenfalls fast zwei Millionen Euro gespart. So müsste niemandem gekündigt werden, alle Spielstätten könnten erhalten bleiben.

Auf dieses von Weise vorgeschlagene Szenario hat laut Rossmann jedoch "weder die Politik noch die Verwaltung reagiert". Der Bonner Stadtrat wird am 14. Juli über die Kürzungsvorgaben entscheiden.

(ape)

 
Kommentar schreiben