Don't Kill your Darlings

9. März 2012. Heute wurde in Mülheim an der Ruhr die Auswahl der Stücke bekanntgegeben, die in diesem Jahr im Wettbewerb um den Mülheimer Dramatikerpreis stehen:

Claudia Grehn, Darja Stocker
Zorn und Zärtlichkeit (reicht es nicht zu sagen ich will leben)

Schauspiel Leipzig / Deutsches Nationaltheater Weimar

Peter Handke
Immer noch Sturm

Salzburger Festspiele / Thalia Theater Hamburg

Martin Heckmanns
Vater Mutter Geisterbahn
Staatsschauspiel Dresden

Anne Lepper
Käthe Hermann
Theater Bielefeld

Philipp Löhle
Das Ding

Deutsches Schauspielhaus in Hamburg / Ruhrfestspiele Recklinghausen

René Pollesch
Kill your Darlings! Streets of Berladelphia

Volksbühne Berlin

Roland Schimmelpfennig
Das fliegende Kind

Burgtheater Wien, Akademietheater

Der Jury gehörten Till Briegleb, Barbara Burckhardt, Christine Dössel, Wolfgang Kralicek und Peter Michalzik an.

 

Zum dritten Mal wird dieses Jahr in Mülheim auch der KinderStückePreis vergeben. Nominiert sind:

Lutz Hübner
"Held Baltus"
GRIPS Theater Berlin

Katrin Lange
"Freund Till, genannt Eulenspiegel"
Junges Staatstheater Braunschweig

Jens Raschke
"Schlafen Fische?"
Theater im Werftpark Kiel

Michael Schramm und Sabine Zieser
"Lottes Feiertag oder wie Joseph zu seiner Ohrfeige kam"
Theater Mummpitz, Nürnberg

Petra Wüllenweber
"Zur Zeit nicht erreichbar"
theater überzwerg, Saarbrücken

 

Das Auswahlgremium war mit Thomas Irmer, Werner Mink und Nina Peters besetzt.

 

(Mülheimer Theatertage NRW / sle)

 
Kommentar schreiben