Kenner der sächsischen Theaterlandschaft

24. Juli 2012. Christoph Dittrich soll ab der Spielzeit 2013/14 neuer Intendant der Theater Chemnitz werden. Das meldet unter anderem der MDR auf seiner Internetseite. Die Findungskommission unter Leitung von Kulturbürgermeister Phillip Rochold habe sich am vergangenen Freitag einstimmig auf den promovierten Musikwissenschaftler verständigt. Am 19. September werde der Stadtrat über den Vorschlag entscheiden.

Dittrich sei ein "ausgewiesener Kenner des Theaterbetriebes und der sächsischen Theaterlandschaft", zitiert das Internetportal des Sachsenfernsehens Philipp Rochold.

Christoph Dittrich wurde 1966 in Dresden geboren und hat an der Dresdener Hochschule für Musik ein klassisches Musikstudium absolviert. Seit 2002 ist er geschäftsführender Intendant der Neuen Elblandphilharmonie in Riesa und soll nun Nachfolger von Bernhard Helmich werden, der als Generalintendant an die Bonner Bühnen wechselt. Auch Schauspieldirektor Enrico Lübbe verläßt das Chemnitzer Theater, um das Leipziger Theater zu übernehmen. Insgesamt bestehen die Theater Chemnitz aus fünf Sparten: Oper, Philharmonie, Ballett, Schauspiel und Figurentheater.

(mdr.de / sle )

 

 
Kommentar schreiben