Chronist der Widersprüche

13. Januar 2013. Der Theatermacher, Bühnenkünstler und Musiker Rainald Grebe ist mit dem Deutschen Kabarett-Preis 2012 ausgezeichnet worden. Wie verschiedene Medien, u.a. das Hamburger Abendblatt, aus der Jury-Begründung zitieren, erhalte Grebe den Preis als "genau beobachtender Chronist der Themen unserer Zeit". Er spiegele "unbestechlich-ironisch" die "Widersprüche seiner Generation wider".

Grebe ist als Musiker u.a. mit dem Kultsong "Brandenburg" bekannt geworden und arbeitet regelmäßig im Theater (in Leipzig und Berlin) zu Zeitgeiststoffen: von Klimawandel über Bio-Bewegung bis Gentrifizierung. Der mit 6.000 Euro dotierte Kabarett-Preis wurde von der Stadt Nürnberg gestiftet und wird vom Nürnberger Burgtheater vergeben.

(chr)

 
Kommentar schreiben