Radikale Top Ten

Folgende zehn Produktionen sind zum Festival Radikal Jung 2013 eingeladen, das vom 19. bis 26. April am Münchner Volkstheater stattfindet:


Demut vor deinen Taten Baby
(UA)
Theater Bielefeld
Regie: Babett Grube

Kinder der Sonne
Schauspielhaus Zürich
Regie: Daniela Löffner

Mein Jerusalem - A performance by Sabine Sauber (UA)
Tmuna Theater Tel Aviv
Regie: Eyal Weiser

Die Protokolle von Toulouse (UA)
Thalia Theater Hamburg
Regie: Malte C. Lachmann

Winterreise
Stadttheater Klagenfurt
Regie: Marco Štorman

Breiviks Erklärung (UA)
Eine Produktion des "IIPM - International Institute of Political Murder"
Regie: Milo Rau
Terrassensaal Haus der Kunst

Ich bedanke mich für alles (UA)
Eine Produktion von O-Team mit dem Theaterhaus Jena.
Regie: Samuel Hof

Shall we dance (UA)
Home Made Ensemble Tel Aviv
Regie: Abigail Rubin / Yoav Bartel

Arabboy
Münchner Volkstheater
Regie: Abdullah Karaca

Die Glasmenagerie
Schauspiel Köln
Regie: Sebastian Kreyer

Seit zwei Jahren weitet die Jury des Regienachwuchs-Festivals seinen Blick über die deutschsprachigen Grenzen. In diesem Jahr sind zwei israelische Abende dabei: Shall we dance und Mein Jerusalem – A Performance by Sabine Sauber vom Leben mit und in der Kunst. Hier zur nachtkritik der Gastspiele.

 

Das Festival findet vom 19. April bis 26. April 2013 im Münchner Volkstheater statt. Der Auswahljury gehörten in diesem Jahr der Chefdramaturg des Münchner Volkstheaters und Festivalleiter Kilian Engels, der Theaterkritiker C. Bernd Sucher und die Schauspielerin Annette Paulmann an.

Kommentar schreiben