Die verbleibende Zeit

Berlin, 22. April 2013. Claus Peymann, geboren 1937 in Bremen und seit 1999/2000 Leiter des Berliner Ensembles, verlängert seine Intendanz am BE bis 2016. In einer kurzen Pressemitteilung des Hauses wird der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit zur Entscheidung zitiert: "Claus Peymann hat das Berliner Ensemble zu einem weit über Berlin hinaus bekannten Sprechtheater profiliert. Das BE arbeitet erfolgreich, erfreut sich großer Zuschauerresonanz und leistet einen beachtlichen Beitrag für das Ansehen Berlins als internationaler Kulturmetropole. Ich freue mich deshalb, dass es uns gelungen ist, den Vertrag mit Herrn Peymann um weitere zwei Jahre zu verlängern."

Peymann selbst äußert sich in selbiger Mitteilung zur Vertragsverlängerung: "Auch ich freue mich auf die verbleibende Zeit – gibt sie mir doch die Möglichkeit, vor meinem Abschied von Berlin alle geplanten Projekte und Ideen zu verwirklichen, um einen kräftigen Schlusspunkt ans Ende der dann 17jährigen Direktionszeit zu setzen. Zugleich möchte ich dadurch meiner Nachfolgerin (oder natürlich auch meinem Nachfolger!) die Chance für einen guten Übergang in die Zukunft unseres geliebten BE geben."

(Berliner Ensemble / chr)

 
Kommentar schreiben