Brückenbauer

Berlin, 3. Mai 2013. Wie heute von der Compagnie selbst mitgeteilt wird, ist die Compagnie Sasha Waltz & Guests von der Europäischen Union zum EU-Kulturbotschafter 2013 ernannt worden.

Der Titel des "Kulturbotschafters" ist Bestandteil des Programms "KULTUR (2007-2013)", mit dem die Europäische Union die Vielfalt und Zusammenarbeit europäischer Kultur fördert. Die Vergabe des Titels ist an die Mobilität der Kulturschaffenden, die grenzüberschreitende Verbreitung von künstlerischen Werken und die Förderung von interkulturellem Dialog geknüpft. 2013 gibt es damit 14 europäische "Kulturbotschafter": Mit Sasha Waltz & Guests und dem Mahler Chamber Orchestra kommen zwei davon aus Deutschland.

Bezugspunkt in Europa

Das Auswahlgremium habe die vielfältigen Aktivitäten der Compagnie in Europa gewürdigt: Seit der Gründung im Jahr 1993 habe sich Sasha Waltz & Guests zu einem "der stärksten Bezugspunkte Europas in Tanz und Tanztheater" entwickelt. Die Compagnie beeinflusse "nicht nur die Tanzszene, sondern auch die Musik-, Theater- und Opernszene". Sie sei damit "ein Brückenbauer zwischen experimentellen Ensembles, den Hauptinstitutionen und Festivals geworden".

Internationalismus

Besonders hervorgehoben worden sei das "weitreichende internationale Netzwerk" des Ensembles: 250 Gastspiele von Sasha Waltz & Guests seien bislang in 103 europäischen Städten realisiert – mit Unterstützung von über 150 europäischen Koproduktions-, Gastspiel- und Festivalpartnern sowie Musikensembles.

Die Ernennung im 20. Jubiläumsjahr von Sasha Waltz & Guests stehe, so schreibt die Compagnie, "im Zeichen des diesjährigen 20-jährigen Bestehens der europäischen Bürgerrechte: Reisefreiheit und die freie Wahl des Studien-, Arbeits- und Aufenthaltsortes in Europa bilden seit der Gründung des Ensembles durch Sasha Waltz 1993 die Basis für die Arbeit der Tänzer und Choreographen".

(Sasha Waltz & Guests / jnm)

 

siehe auch:

http://www.sashawaltz.de

http://www.movingeurope.sashawaltz.de

http://ec.europa.eu/culture/index_en.html

http://www.ccp-deutschland.de/foerderprogramm.html

 

 
Kommentar schreiben