Beschlossene Sache

7. August 2013. Die Stadtverwaltung von Schleswig hat ein Ausschreibungsverfahren für den Neubau des Landestheaters Schleswig-Holstein in die Wege geleitet. Das melden heute die Schleswiger Nachrichten. Zwar steht den Informationen der Zeitung zufolge die Finanzierung noch nicht ganz, dennoch habe die Ratsverwaltung bereits Ende Juni den Theaterneubau beschlossen. Der große Saal des Theateraltbaus war im Sommer 2011 wegen Einsturzgefahr geschlossen worden. (nachtkritik.de berichtete.)

theater schleswigDer Altbau des Landestheaters Schleswig-Holstein
© LSH
In den Ausschreibungsunterlagen ist den Schleswiger Nachrichten zufolge von einem Baubeginn im April 2015 die Rede. Zunächst sollen die Baracken auf dem hinteren Teil des Hesterberg-Grundstücks abgerissen werden. Ab September 2015 werde an dieser Stelle dann der eigentliche Theaterbau entstehen und mit rund 13 Millionen Euro einen Großteil der veranschlagten Investitionssumme von 16 Millionen Euro verbrauchen. Der Umbau des denkmalgeschützten Altbauensembles beginne im Januar 2016. Am 31. Juli 2017 soll, so die SN, alles fertig sein.

(Schleswiger Nachrichten / sle)

 

In der Spielzeit 2011/12 widmete sich nachtkritik.de in einer Schwerpunktberichterstattung den bedrohten Theaterlandschaften Schleswig-Holsteins und Mecklenburg-Vorpommerns.

 

 
Kommentar schreiben