12. August 2013. Wenn sie spricht, wird es hell um sie herum. Dabei klingt ihre Stimme unverkennbar schnarrig, mit der sie dann immer tief aus dem Inneren der Figuren spricht, die sie sich aneignet. In Einar Schleefs "Verratenes Volk" agierte sie als Revolutionärin eine halbe Stunde lang mit dem Rücken zum Publikum, und dann waren es Dimiter Gottscheffs Inszenierungen, in denen sie beispielhaft zeigte, was es heißt, einen Text unverstellt körperlich zu machen. "Über sie zu sprechen und von ihr zu schwärmen ist eins", hat Regisseur Nicolas Stemann einmal gesagt. Seit 1965 ist sie am Deutschen Theater Berlin engagiert, feiert dort also bald ihre 50-jähriges Jubiläum. Heute wird Margit Bendokat aber erstmal 70 Jahre alt. Wir gratulieren.

 

Kommentar schreiben