Wahrzeichen unter Wasser

Coburg, 31. Oktober 2013. Ein Wasserschaden legt aktuell den Spielbetrieb des Theaters Coburg lahm. Am gestrigen Mittwochvormittag sei bei Wartungsarbeiten an der Feuerlöschanlage die Sprinkleranlage in Gang gesetzt worden und habe Bühne, Orchestergraben sowie Flure im Mitarbeiterbereich geflutet, meldet die Coburger Neue Presse (online 30.10.2013).

Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks (online 30.10.2013) floss das Wasser eine halbe Stunde lang. Die Schadenshöhe sei noch nicht zu beziffern. Der Coburger Theaterbau wurde 1840 errichtet. "Er beherbergte einst das Herzogliche Hoftheater und gilt bis heute als prachtvolles historisches Wahrzeichen der Stadt", so der Bayerische Rundfunk.

(chr)

 

 
Kommentar schreiben