Gisbert kehrt zurück!

27. November 2013. Franken bekommt ab 2014 ein neues "Tatort"-Team. Die Hauptkommissare werden gespielt von Dagmar Manzel und Fabian Hinrichs, beide mindestens ebenso auf der Theaterbühne wie im Film zu Hause. Ihnen zur Seite stehen nach Informationen des Bayerischen Rundfunks Eli Wasserscheid (als Kommissarin) und der Kabarettist Frank-Markus Barwasser alias "Erwin Pelzig" (in der Spurensicherung).

Fabian Hinrichs hatte sich Ende 2012 als Gisbert Engelhardt innerhalb einer München-Folge in die Herzen zahlreicher Tatortianer gespielt. Sein offenherzig verschrobener, nerdig begeisterter, naiv impulsiver Assistent Gisbert raubte den alten Hasen Batic und Leitmayr in "Der tiefe Schlaf" erst den letzten Nerv und fehlte ihnen – nachdem er dem Mörder auf die Spur gekommen und selbst zum Opfer geworden war – dann doch schmerzlich. Auch viele Zuschauer vermissten ihn und forderten in den Sozialen Medien eine Wiederauferstehung Gisberts. Die Facebook-Seite "Wir wollen Gisbert Engelhardt zurück" wurde gegründet (mit aktuell über 5000 Fans) und auf Youtube ein "Best Of" der Gisbert-Szenen zusammengeschnitten:

{denvideo http://www.youtube.com/watch?v=AkPIwsvOBeI}


Auferstehen wird Gisbert nun zwar nicht, aber die Hinrichs-Fans wurden doch erhört: Künftig wird er als Hauptkommissar Konrad Wagner ermitteln. In der Theaterszene wurde Hinrichs zuletzt vor allem für seine Auftritte in den René-Pollesch-Abenden Ich schau dir in die Augen, gesellschaftlicher Verblendungszusammenhang! und Kill your Darlings! Streets of Berladelphia an der Berliner Volksbühne gefeiert. Dagmar Manzel brillierte auf der Bühne jüngst im Verbund mit Ulrich Matthes in dem Ex-Ehe-Duett Gift am Deutschen Theater.

Die Dreharbeiten für den ersten Franken-"Tatort" sind für 2014 geplant, ein Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

(www.br.de / ape)

 

Im Juli 2013 unternahm Matthias Dell, "Tatort"-Experte für den Freitag, für nachtkritik.de den Versuch, das Theater im "Tatort" wiederzuerkennen und schrieb dabei auch ausführlich über Fabian Hinrichs Gisbert-Figur.

 
Kommentar schreiben