meldung

Dagmar Manzel und Fabian Hinrichs werden neue "Tatort"-Kommissare

Gisbert kehrt zurück!

27. November 2013. Franken bekommt ab 2014 ein neues "Tatort"-Team. Die Hauptkommissare werden gespielt von Dagmar Manzel und Fabian Hinrichs, beide mindestens ebenso auf der Theaterbühne wie im Film zu Hause. Ihnen zur Seite stehen nach Informationen des Bayerischen Rundfunks Eli Wasserscheid (als Kommissarin) und der Kabarettist Frank-Markus Barwasser alias "Erwin Pelzig" (in der Spurensicherung).

Fabian Hinrichs hatte sich Ende 2012 als Gisbert Engelhardt innerhalb einer München-Folge in die Herzen zahlreicher Tatortianer gespielt. Sein offenherzig verschrobener, nerdig begeisterter, naiv impulsiver Assistent Gisbert raubte den alten Hasen Batic und Leitmayr in "Der tiefe Schlaf" erst den letzten Nerv und fehlte ihnen – nachdem er dem Mörder auf die Spur gekommen und selbst zum Opfer geworden war – dann doch schmerzlich. Auch viele Zuschauer vermissten ihn und forderten in den Sozialen Medien eine Wiederauferstehung Gisberts. Die Facebook-Seite "Wir wollen Gisbert Engelhardt zurück" wurde gegründet (mit aktuell über 5000 Fans) und auf Youtube ein "Best Of" der Gisbert-Szenen zusammengeschnitten:

{denvideo http://www.youtube.com/watch?v=AkPIwsvOBeI}


Auferstehen wird Gisbert nun zwar nicht, aber die Hinrichs-Fans wurden doch erhört: Künftig wird er als Hauptkommissar Konrad Wagner ermitteln. In der Theaterszene wurde Hinrichs zuletzt vor allem für seine Auftritte in den René-Pollesch-Abenden Ich schau dir in die Augen, gesellschaftlicher Verblendungszusammenhang! und Kill your Darlings! Streets of Berladelphia an der Berliner Volksbühne gefeiert. Dagmar Manzel brillierte auf der Bühne jüngst im Verbund mit Ulrich Matthes in dem Ex-Ehe-Duett Gift am Deutschen Theater.

Die Dreharbeiten für den ersten Franken-"Tatort" sind für 2014 geplant, ein Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

(www.br.de / ape)

 

Im Juli 2013 unternahm Matthias Dell, "Tatort"-Experte für den Freitag, für nachtkritik.de den Versuch, das Theater im "Tatort" wiederzuerkennen und schrieb dabei auch ausführlich über Fabian Hinrichs Gisbert-Figur.

mehr meldungen

Kommentare

Kommentare  
#1 Tatortkommissare Manzel und Hinrichs: ausgerechnetbedauresehr 2013-11-27 18:45
Ausgerechnet die beiden tollen Theaterleute!! Ich fasse es nicht!
#2 Tatortkommissare Manzel und Hinrichs: was man anfassen kannEiner 2013-11-27 22:05
GELD ist etwas sehr Fassliches.
#3 Tatortkommissare Manzel und Hinrichs: heilige AuraWiesodennTrauer 2013-11-27 22:08
Was ist denn denn dran schlimm wenn gute Theaterleute im Tatort spielen? Beschmutzt das ihre heilige Aura?
#4 Tatortkommissare Manzel und Hinrichs: Drehbücher mit NiveauHoffnung 2013-11-28 12:17
Wenn die Drehbücher an das Niveau dieser Schauspieler kommen, dann ist das ein absoluter Glücksfall!!
#5 Tatortkommissare Manzel und Hinrichs: Krise auch am TheaterPolemik 2013-11-28 13:08
Spielen ist auch fasslich! Und zwar sehr fasslich. Ganz bestimmt werden beide Schauspieler und auch alle anderen Kollegen die im zukünftigen Tatort mitspielen mehr verdienen als an den allermeißten Theatern. Zu recht, ist die Verbreitung größer und man wird es in unzähligen Wiederholungen sehen können, wobei ein MW (Mit wiederholungsgage) meißt nicht bezahlt wird.
Das vorweg.
Und ja, die Drehbücher der letzten Tatort waren zu Teil schrecklilch und es gab meines erachtens viel zu wenige Lichtblicke, aber auch die Inzsnierung der Tatort und auch die Schauspieler waren zu oft mangelhaft.
Aber lag es nun nur an den Büchern oder am Regisseur oder an den Spielern? Die Redakteure werden immer daran Verantwortung tragen müssen, zu recht? Ich weiß nicht.
ABER was gibt es da nicht zu fassen?
Wie viele schlechte Theaterabende habe ich nicht zuletzt gesehn? Wie schlecht sind die Regisseure? Wie unbedacht? Wie viele Dramaturgieabteilung strampeln sich vergeblich ab? Wie viele Schauspieler glänzen nicht? Weil sie es nicht können? Weil man sie nicht läßt?
Ja, wir haben eine Krise, aber die betrifft bei weiten nicht nur den TATORT, nein die Kultur ist in der Krise, weil es nurum Einschaltquote, Zuschauerzahlen geht.
ABER es kann doch nicht zu fassen sein, dass zwei Schauspieler in so ein grundsätzliches Qualitatives Hochwertiges Format einsteigen.
Auch am DT, in Köln, am Resi gibt es leidvollen Erfahrungen im Zuschauserraum und auf der Bühne. Und das ist ein "schlechte Tatort" zu drehen für Körper und Geist angenehmer, als sich acht Wochen durch eine Mühlevolle und voll misstrauen geprägte Probenzeit zu quälen...
SO.
#6 Tatortkommissare Manzel und Hinrichs: unfassbarBdauresehr 2013-11-28 15:58
Getreu dem Motto: Wenn schon alles Scheiße ist, warum dann nicht Scheiße fressen? So verstehe ich "Polemik" hier jedenfalls. Und richtig, so machen es alle! Nur dass die Unbestechlichen Hinrichs und Manzel jetzt auch so weit sind, dass ist für mich unfassbar!
#7 Tatortkommissare Manzel und Hinrichs: nette Ideepeter 2013-11-28 19:01
unbestechlich ? als Schauspieler ? was meinen Sie damit ? etwa "gewisse dinge" nicht zu tun ? wer legt das fest ? Sie ? es geht in diesem job fast nur um Eitelkeit. da ist so etwas wie "Unbestechlichkeit" geradezu niedlich. aber nette Idee.
gruss
#8 Tatortkommissare Manzel und Hinrichs: das Böse verhindernWiesodennTrauer 2013-11-28 22:56
versteh das nicht. ich würde sofort mitmachen bei einem tatort. ist doch gutes fernsehen. aber mich für die volksbühne verheizen und fettige stullen essen müssen der kantine für miesen lohn, da müsste ich drüber nachdenken ... wegen dem applaus? weil ich die welt besser mache damit? stimmt. hab ich vergessen. theater kann ja das böse verhindern, wie dumm von mir das vergessen zu haben!
#9 Tatortkommissare Manzel und Hinrichs: Böses darstellenInga 2013-11-29 02:04
@ WiesodennTrauer: Theater kann das Böse nicht verhindern, aber es kann das Böse darstellbar machen, welches im Inneren eines jeden Menschen schlummert. Im Übrigen sind Kriege und Schlachten das wahrhaft Böse. Denn dort geht es immer nur um die Macht des Geldes und des Wirtschaftlichen, kaum noch um den Menschen.
#10 Tatortkommissare Manzel und Hinrichs: Fernseher anschaffenfernsehfreiezone 2013-11-29 15:13
ich freue mich irre auf diese beiden hochgeschaetzten kollegen.
deswegen wuerde ich mir sogar einen fernseher anschaffen.
#11 Kommissare Manzel und Hinrichs: Schlingensiefs PlanGuttenberg 2013-11-29 16:23
Heute auf der Pressekonferenz zur Schlingensief-Ausstellung wurde erzählt, Christoph der Große hätte gerne einen "Tatort" gedreht.
#12 Kommissare Manzel und Hinrichs: SpaßPeter 2013-11-29 21:48
@guttenberg
Mit der üblichen Besetzung ? Ha ! Das wäre ein Spaß geworden !

Kommentar schreiben