Von der Burg nach Salzburg

7. November 2019. Die Burgtheater-Schauspielerin Caroline Peters wird die Rolle der Buhlschaft bei den Salzburger Festspielen 2020 im "Jedermann" von Hugo von Hofmannsthals übernehmen. Das meldet die österreichische Tageszeitung Die Presse. Die Buhlschaft gilt als Paraderolle im "Jedermann", der zum traditionellen Bestandteil der Salzburger Festspiele gehört, und wird als hohe Auszeichnung für Schauspielkünstlerinnen begriffen.

"Jahrhundertprojekt"

Stuttgart, 6. November 2019. Am gestrigen Dienstagabend ist dem Verwaltungsrat der Württembergischen Staatstheater in Stuttgart, die die Staatsoper, das Stuttgarter Ballett und das Schauspiel Stuttgart umfassen, vom Land Baden-Württemberg und der Stadt ein Umsetzungskonzept und eine grobe Kostenkalkulation für die Sanierung der Stuttgarter Oper sowie deren geplante Interimsspielstätte vorgelegt worden. Das geht aus einer Pressemitteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg hervor.

Erfolgreich zwischen Magdeburg und Graz

6. November 2019. Die Regisseurin und frühere Schauspieldirektorin des Theaters Magdeburg, Cornelia Crombholz, ist im Alter von 52 Jahren an den Folgen eines Krebsleidens verstorben. Das geht aus einer Meldung der Kleinen Zeitung hervor.

Neue Realitäten schaffen  

Berlin, 6. November 2019. Wie die Stiftung des Verbandes Deutscher Bühnen- und Medienverlage mitteilt, geht der Preis der Deutschen Theaterverlage in diesem Jahr an das Hessische Landestheater Marburg.

Experte für Mozart

3. November 2019. Der Regisseur Johannes Schaaf verstarb am Freitag im Alter von 86 Jahren in Murnau. Das geben die Salzburger Nachrichten bekannt.

Bei den "Helden der Anpassung" war er gefürchtet

Berlin, 1. November 2019. Der Schauspieler, Regisseur und ehemalige Intendant des Theaters der Stadt Schwedt (heute Uckermärkische Bühnen Schwedt), Klaus Tews, ist im Alter von 82 Jahren in Berlin gestorben. Das erfuhr nachtkritik.de aus dem privaten Umfeld des Regisseurs. Tews starb demzufolge bereits am 23. Oktober.

"Schwebend, verzaubert, märchenhaft"

Berlin, 31. Oktober 2019. Der mit 10.000 Euro dotierte Brüder-Grimm-Preis geht in diesem Jahr an zwei Autorinnen. Katja Hensels Jugendstück "Youtopia" erhält den Hauptpreis. Nadja Wieser wird mit einem Sonderpreis für ihre beiden eingereichten Stücke "Honig" und "Die Gesammelten" ausgezeichnet. Das gibt das Theater an der Parkaue bekannt, das den Preis im Auftrag des Landes Berlin alle zwei Jahre auslobt.

Ratten, Fäkalien, Lärm

29. Oktober 2019. Weil die Stadt Landshut sich die Sanierung ihres Stadttheaters für 43 Millionen Euro nicht leisten will, sieht Intendant Stefan Tilch das Landestheater Niederbayern mit Spielstätten in Landshut, Passau und Straubing in seiner Existenz bedroht.

Ausgezeichnete Tanzvermittlung

Kassel / Köln, 29. Oktober 2019. Der Perspektivpreis des Deutschen Theaterpreises "Der Faust" geht in diesem Jahr an explore dance – Netzwerk Tanz für junges Publikum. Das teilt der Deutsche Bühnenverein in einer Presseaussendung mit.

"Großartiger Kollege und Mensch"

Kiel, 28. Oktober 2019. Kammerschauspieler Siegfried Kristen ist tot. Wie das Theater Kiel mitteilt, starb er gestern im Alter von 91 Jahren.