Elternzeit

von Tomo Mirko Pavlovic

Das Stück spielt in der Gegenwart. Es geht um Marie und Jo, ein Paar im besten Alter mit besten Aussichten und besten Kontakten. Schick ist die Wohnung, fein ihre Lage. Das Haus mit Garten ist dennoch bereits in Planung – Klein-Sebastian soll es dereinst noch besser haben. Und Marie will ihre Mutterschaft in Dichtung ausleben: Auf ihr Märchen von Prinzessin Gundi hat die Menschheit gewartet, zumindest der Kinderbuchverlag. Die diplomierte jugoslawische Putzfrau darf sich ihre ewigen Kriegsgeschichten von der Seele wienern, der reiche Schwiegervater beim Babysitten endlich sein Humankapital investieren und Jo als Key Account Manager das Geld herbeischaffen. Und zwischendurch wird in Kultur gemacht. Alles bestens eigentlich. Aber dann. Dann kommt erst Maries Hippie-Mutter vorbei und danach ein Brief aus dem Buchverlag.

In der Szene, die wir mit freundlicher Genehmigung des Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebes hier vorab veröffentlichen, ist die Mutter gerade eingetroffen.

Am Mittwoch, den 28. November 2007 wurde Tomo Mirko Pavlovic' Der alte Tänzer und ich haben Liebe gemacht am Hessischen Staatstheater Darmstadt uraufgeführt. Pavlovic ist nachtkritik-Mitarbeiter der ersten Stunde. Eine frühere Fassung seines Erstlings war beim Stückemarkt des Theatertreffens 2006 in einer von Sandra Strunz eingerichteten szenischen Lesung vorgetragen worden. Mit freundlicher Genehmigung des Gustav Kiepenheuer Verlages veröffentlichen wir hier eine Szene aus Tomo Mirko Pavlovic' ebenso sarkastischer wie romantischer Komödie.