Best of Gegenwartsdramatik

11. Juni 2016. 90 Produktionen zeitgenössischer Dramatik in der Schweiz. Österreich und Deutschland, 175 Einsendungen neuer, nicht uraufgeführter Texte: daraus wurde das diesjährige Programm der Autorentheatertage 2016 destilliert. Wie bereits im letzten Jahr bestimmt kein Alleinjuror mehr die Auswahl für die drei Uraufführungen, die das Herzstück der Veranstaltung bilden, sondern eine Jury suchte drei Stücke aus, die vom Deutschen Theater und zwei Partner-Theatern im Rahmen der Autorentheatertage uraufgeführt werden. Der Jury gehörten die Journalistin und Theaterkritikerin Barbara Behrendt als Vorsitzende, sowie die Schauspielerin Wiebke Puls und der Filmregisseur Dietrich Brüggemann an.

Mülheimer Dramatikerpreis 2016

Mai 2016. Am 7. Mai beginnen in Mülheim an der Ruhr die 41. Mülheimer Theatertage NRW. Sie dauern bis zum 26. Mai. Im März nominierte eine Auswahljury, der die Theaterkritiker*innen Tobias Becker (Kulturredakteur des Spiegel), Jürgen Berger (freier Kritiker, Süddeutsche Zeitung, Theater heute), Christine Wahl (freie Kritikerin, Tagesspiegel, Theater heute, Spiegel online), Dagmar Walser (Redakteurin beim Schweizer Radio SRF2Kultur) und Franz Wille (Chefredakteur Theater heute) angehörten, sieben Stücke von sieben Dramatiker*innen für den Mülheimer Dramatikerpreis 2016.

SPIELART Festival 2015

München, Oktober 2015. Vom 23. Oktober bis 7. November 2015 findet in München das SPIELART Festival statt. Das Festival präsentiert sein 1995 im Zwei-Jahrestakt neue Strömungen in der internationalen Theaterwelt. Angesichts der weltpolitischen Konfliktlagen sucht das diesjährige Festival "transnationale Vielstimmigkeit", wie es in der Selbstbeschreibung des Festivals auf seiner Website heißt. "Vielfältige performative, installative und partizipative Formen der Welt- und Selbstbefragung vermitteln und provozieren Diskurse fernab der üblichen politischen Statements."

Helden und Legenden

10. September 2015. Gestern abend wurde in Mainz die 17. Ausgabe des ältesten Inklusionsfestivals in Deutschland, das Inationale Theaterfestival Grenzenlos Kultur eröffnet. Es läuft noch bis zum 19. September 2015 und findet unter der Überschrift "Helden und Legenden" in diesem Jahr zum ersten Mal in Kooperation mit dem Staatstheater Mainz statt: mit über 150 Künstler*innen aus Deutschland, der Schweiz, Belgien und Mosambik, darunter Angela Winkler und Samuel Koch, Theatergruppen wie Rimini Protokoll und Theater HORA, Das Helmi oder Theater RambaZamba.

Mülheimer Dramatikerpreis 2015

Mai 2015. Seit dem 16. Mai laufen in Mülheim an der Ruhr die 40. Mülheimer Theatertage NRW. Sie dauern bis zum 4. Juni. Im März nominierte eine Auswahljury, der die Theaterkritiker*innen Christine Wahl, Dagmar Walser, Tobias Becker, Jürgen Berger und Franz Wille angehören, sieben Stücke von sieben DramatikerInnen für den Mülheimer Dramatikerpreis 2015.

Junge Radikale

Fogende zehn Produktionen sind zum Festival Radikal Jung 2015 eingeladen, das vom 17. bis 26. April am Münchner Volkstheater stattfindet:

Freiheit in Freiburg

14. November 2014. 15 Theaterproduktionen sind zum 9. Festival "Politik im Freien Theater" eingeladen. Das alle drei Jahre in unterschiedlichen Städten ausgerichtete Festival der Bundeszentrale für politische Bildung findet dieses Jahr unter dem Motto "Freiheit" vom 13. bis 23. November 2014 am Theater Freiburg statt (zur Festival-Website). Eine Auswahljury nominierte folgende herausragende, freie Theaterproduktionen, von denen Nachtkritik bereits mehrere bei ihren Premieren besprochen hat:

Theaterfestival Basel 2014

Basel, August/September 2014. Vom 27. August bis 7. September 2014 findet in Basel an verschiedenen Spielorten der Stadt das Theaterfestival Basel statt (zur Website des Festvials). Mehrere der eingeladenen Inszenierungen hat nachtkritik.de bereits an anderen Orten besprochen.

Innehalten – Auswahl für die Lange Nacht der Autoren

Alleinjuror Till Briegleb hat gemäß seiner Devise "Innehalten" alle Siegerstücke aus 20 Jahren Autorentheatertagen wiedergelesen und fünf Stücke ausgewählt. Eines davon, "Tag der weißen Blume" von Farid Nagim, eröffnet das Festival am 5. Juni. Die vier anderen werden am 14. Juni ab 18 Uhr als Werkstattinzenierungen bzw. als Szenische Lesung bei der Langen Nacht der Autoren gezeigt:

Auswahl für die Lange Nacht der Autoren

13. Juni 2015. Der Modus der Autorentheatertage wurde in diesem Jahr verändert. Kein Alleinjuror bestimmte mehr die Auswahl, sondern eine Jury suchte vier Stücke aus, die vom Deutschen Theater und zwei Partner-Theatern in Berlin uraufgeführt werden. Zur Jury gehörten die Regisseurin Jorinde Dröse, die Autorin Nino Haratischwili, der Schauspieler Ulrich Matthes und als Juryvorsitzender der Kritiker Peter Michalzik.

SPIELART Festival 2013

München, November 2013. Vom 15. bis 30. November 2013 findet in München das SPIELART Festival statt. "SPIELART erforscht und recherchiert seit 1995 neue Strömungen in der internationalen Theaterwelt, um sie alle zwei Jahre dem Publikum in München vorzustellen",  heißt es in der Selbstbeschreibung des Festivals auf seiner Website. Man sucht "ungewöhnliche Ausdrucksformen und Ästhetiken, aktuelle Themen, starke Persönlichkeiten und eindrucksvolle Inszenierungen".

Zu vielen der eingeladenen Künstler gibt es im nachtkritik.de-Lexikon Einträge. Mehrere Arbeiten wurden in Nachtkritiken bereits besprochen.

Das Theaterprogramm des Festivals mit Links auf nachtkritik.de-Inhalte:

La nouvelle pensée noire (Das neue schwarze Denken) – Chefferie
von Monika Gintersdorfer und Knut Klaßen
Nachtkritik vom 15. November 2013
15.11. bis 17.11., Schauburg

Life and Times, Episode 1-4
von Nature Theater of Oklahoma (New York)
Nachtkritik vom 6. Juli 2013
16.11., Muffathalle


Mystery Magnet
von Miet Warlop (CAMPO)
15.11. und 16.11., Gasteig Carl-Orff-Saal


Memory (Durational-Performance)
von Living Dance Studio
17.11., Münchner Kammerspiele, Werkraum


Memory II
von Living Dance Studio
Nachtkritik vom 18. Mai 2012
18.11., Muffatwerk, Ampere


Listening to Grandmother's Stories
von Living Dance Studio
19.11., Gasteig Carl-Orff-Saal


Situation Rooms
von Rimini Protokoll
Nachtkritik vom 23. August 2013
18.11. bis 30.11., Münchner Kammerspiele, Spielhalle


Marketplace 76
von Jan Lauwers (Needcompany)
Nachtkritik vom 7. September 2012
18.11., Gasteig Carl-Orff-Saal


Dementia, Or The Day Of My Great Happiness
von Kornél Mundruczó (Proton Theatre Budapest)
Nachtkritik vom 19. November 2013
19.11. und 20.11., Muffathalle


A Broadcast/Looping Pieces
von Tim Etchells (Künstlerischer Leiter von Forced Entertainment)
19.11., Muffatwerk, Ampere


Field Works – Hotel (Site-specific Performance)
von Heine Avdal & Yukiko Shinozaki (Brüssel)
20.11. bis 26.11., Golden Leaf Hotel Altmünchen


Art/Violence (Filmpräsentation über das Freedom Theatre Dschenin)
von Aloni, Taleb & Abu Khaled Jenin
20.11., Muffatwerk, Ampere


Tashweesh live in Munich (Live image and sound performance)
von Tashweesh Ramallah
21.11., Muffatwerk, Ampere


Jerusalem (Holocene #1 revisited) (Videoperformance)
von Berlin (Antwerpen)
20.11. und 21.11., Münchner Kammerspiele, Werkraum


The Dream Project
Close Encounters of the 1st Kind
von Cuqui Jerez (Madrid)
Nachtkritiken zu anderen Arbeiten der spanischen Künstlerin
20.11. und 21.11., Muffathalle


Geh mir aus der Sonne
von Ofira Henig
21.11. und 22.11., Schwere Reiter


OBserving Bundeswehr
von Hans-Werner Kroesinger, Bayerische Theaterakademie
26.11., Akademietheater


Western Society
von Gob Squad
Nachtkritik vom 5. Oktober 2013
26.11. und 27.11., Muffathalle


Love.State.Kosovo
von Fleischlin, Schupp, Ismaili, Rexhepi München
27.11. und 28.11., Schwere Reiter


Fun, Laughs, Good Time
von Ludvig Daae (Stockholm)
27.11. und 28.11., Gasteig Black Box


The Perfect Alibi
von Maria Jerez
27.11. und 28.11., Muffatwerk, Ampere


When I Die (Ein Musikabend, Uraufführung)
von Thom Luz
27.11. und 28.11., Gasteig Carl-Orff-Saal


CPR Practice (Uraufführung)
von Geumhyung Jeong
27.11. und 28.11., Muffatwerk


Normarena (Deutsche Erstaufführung)
von Jan Machacek (Wien)
Nachtkritik vom 6. November 2013
29.11. und 30.11., Gasteig Black Box


Wellness (Deutsche Erstaufführung)
von Florentina Holzinger & Vincent Riebeek (CAMPO)
29.11. und 30.11., Gasteig Carl-Orff-Saal


Swamp Club
von Philippe Quesne (Vivarium Studio)
Nachtkritik vom 4. Juni 2013
29.11. und 30.11., Muffathalle


We Disappear (Uraufführung)
von Giesche, Hecktor, Kade, Fistarol
29.11. und 30.11. i-camp/Neues Theater München

 

Exemplarische Auseinandersetzung

Berlin, 5. Juni 2013. Bei den diesjährigen Autorentheatertagen werden in Berlin Inszenierungen gezeigt, "die sich in exemplarischer Weise mit zeitgenössischer Dramatik auseinander setzen," so der für die Auswahl mitverantwortliche Ulrich Khuon, Intendant des Deutschen Theaters, das das Festival vom 3. bis 5. Juni ausrichtet

Mülheimer Dramatikerpreis 2013

Mai 2013. Seit dem 11. Mai laufen in Mülheim an der Ruhr die 38. Mülheimer Theatertage NRW. Sie dauern bis zum 29. Mai. Im März nominierte eine Auswahljury, der die Theaterkritikerinnen Till Briegleb, Barbara Burckhardt, Jürgen Berger, Wolfgang Kralicek und Peter Michalzik angehören, acht Stücke von acht DramatikerInnen für den Mülheimer Dramatikerpreis 2013.

Auawirleben 2013: Comfort Zone

Zeitgenössisches Theatertreffen vom 24. April bis 5. Mai 2013 in Bern

Im Archiv von nachtkritik.de finden Sie Nachtkritiken zu einzelnen Aufführungen von "Auawirleben" 2013 sowie Lexikon-Einträge zu einigen der eingeladenen Künstler.

Mülheimer Dramatikerpreis 2012

19. Mai 2012. Heute beginnen in Mülheim an der Ruhr die 37. Mülheimer Theatertage NRW. Sie dauern bis zum 7. Juni. Im März nominierte eine Auswahljury, der die Theaterkritikerinnen Till Briegleb, Barbara Burckhardt, Christine Dössel, Wolfgang Kralicek und Peter Michalzik angehörten, sieben Stücke von acht DramatikerInnen für den Mülheimer Dramatikerpreis 2012.

Lessingtage 2012

vom 18. Januar bis 4. Februar 2012 im Thalia Theater Hamburg

Spielart 2011

vom 18.11. bis 4.12. in München

27 Gastspiele aus aller Welt haben die Spielart-Kuratoren Tilmann Broszat und Gottfried Hattinger zur neunten Ausgabe des alle zwei Jahre stattfindenden Festivals für internationales zeitgenössisches Theater eingeladen. Sie werden vom 18.11. bis zum 4.12. an verschiedenen Spielorten in München gezeigt.

Fremd – 8. Festival Politik im Freien Theater in Dresden

vom 27.10. bis 6.11. 2011 in Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste und am Staatsschauspiel Dresden

Zwölf herausragende freie Theaterproduktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie vier internationale nicht deutschsprachige Produktionen sind unter dem Motto Fremd nach Dresden zum 8. Festival "Politik im Freien Theater" der Bundeszentrale für politische Bildung eingeladen worden. Die Aufführungen werden vom 27.10. bis 6.11. im Staatsschauspiel Dresden, in Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste Dresden und an anderen, öffentlichen Plätzen der Stadt gezeigt.