Klaus Pohl: Sein oder Nichtsein - Klaus Pohl erzählt halb als Roman, halb als Tatsachenbericht von Peter Zadek und den Proben zu seiner Hamlet-Inszenierung

Erfindung eines Genres

von Thomas Rothschild

14. September 2021. Man könnte auf die Idee kommen, dass der beachtliche Erfolg von Joachim Meyerhoffs Exkursionen in die Literatur den Schauspielerkollegen ermutigt hätten, von der Seite der reproduzierenden auf die der produzierenden Künste zu wechseln. Das wäre freilich zu kurz gedacht. Klaus Pohl schrieb schon Dramen, als Meyerhoff noch zur Schule ging, und sein großer Wurf "Das Alte Land" wurde uraufgeführt, als Meyerhoff gerade sein Abitur ablegte und sich auf den Eintritt in eine Schauspielschule einstimmte.