Krach vor den Kulissen

von Tobias Prüwer

Halle, 22. Januar 2019. "Natürlich gab es auch mal Krach unter uns, aber wir haben vermieden, dass es in der Zeitung stand.“ Der Ex-Intendant und sein Ex-Verwaltungschef auf dem Podium ernten viel Applaus für eine simple Einsicht. Konflikte in der Öffentlichkeit auszutauschen, ist für die Bühnen Halle jedoch seit Jahren an der Tagesordnung. Denn der Betrieb, offiziell städtische Theater-, Oper- und Orchester GmbH (kurz TOOH) genannt, verfügt nicht nur über einen komplizierten Namen, sondern eine ebenso schwierige Entscheiderkonstruktion. Um über diese zu diskutieren, luden die Oper und das Neue Theater ein.

"Er wusste, was Mitleid ist"

von Fabian Hinrichs

Berlin, 17. Januar 2019. Vielen Dank an Aenne Quiñones, an Annemie Vanackere, an Hans-Ulrich Müller-Schwefe und an Sabine Reich für die Einladung, mich mit Herrn Schleef zu beschäftigen, ein ehrenvoller Auftrag.

Wählen Sie die Inszenierungen des Jahres!

16. Januar 2019. Dies ist die Vorschlagsliste mit 48 Inszenierungen, die von den nachtkritik.de-Korrespondent*innen und -Redakteur*innen als die wichtigsten der letzten zwölf Monate nominiert wurden..

Bis zum 23. Januar 2019 um 24 Uhr können Sie ihre Stimme(n) für 1 bis 10 Inszenierungen dieser Liste abgeben. Die zehn am häufigsten gewählten Produktionen werden gelobt und gepriesen und bilden die Auswahl des virtuellen nachtkritik-Theatertreffens 2019. Das Ergebnis veröffentlichen wir am 25. Januar 2019.

Macht und ihr Missbrauch

28. Dezember 2018. Man muss in der Liste der meistgelesenen Texte des Jahres nicht lange suchen, bis man auf das Wort Machtmissbrauch stößt: Gleich an zweiter Stelle rangiert Tim Tonndorfs leidenschaftlich-wütende Entgegnung auf des Kritikerkollegen Michael Laages' Bemerkung, das Theater sei ein feudaler und nichtdemokratischer Ort: "Das kann man gerne ändern wollen, aber bislang ist das so", sagte Laages auf Deutschlandfunk Kultur. Regisseur Tonndorf (vom Theatermacher*innenkollektiv Prinzip Gonzo) widerspricht: "Wann hören wir auf, diese seltsam protestantisch-deutsche Haltung von 'Wer arbeitet, muss leiden!' zu reproduzieren?"